Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2009

08:00 Uhr

ADAC Gebrauchtwagencheck

Gebaut seit einer kleinen Ewigkeit: Der Ford Ka

Bei Autos sind jene Phasen immer kürzer geworden, in denen ein Modell als neu und aktuell gilt. Dass es aber immer noch Ausnahmen gibt, beweist der Ka von Ford. Der Kleinwagen ist schon eine - für Automobilverhältnisse - regelrechte Ewigkeit von den Bändern gerollt. Wie jedes länger gebaute Fahrzeug ist auch der Ka im Laufe der Jahre gereift.

Ford Ka dpa

Je nach Baujahr nicht ganz frei von Mängeln - beim Ford Ka sollten Gebrauchtkäufer genau hinschauen. (Bild: Ford/dpa/tmn)

dpa/tmn MÜNCHEN. Mehr als ein Jahrzehnt hat der Zweitürer mittlerweile in seiner Rolle als erschwinglicher Neuwagen auf dem Buckel. Allerdings hat diese Zeit auch ausgereicht, um mit einer ganzen Reihe möglicher Mängel in der Pannenstatistik des ADAC in München vermerkt worden zu sein.

Wie jedes länger gebaute Fahrzeug ist auch der Ka im Laufe der Jahre gereift. Viele registrierte Mängel betreffen daher ältere Fahrzeuge. So standen für das Baujahr 1997 undichte Kühlschläuche. Motorgeräusche vom Ventiltrieb durch Nockenwellenverschleiß betreffen die Jahre 1996 und 1997. Für 1997 und 1998 standen Probleme durch in angezogenem Zustand blockierte Handbremsen, weil die Beläge "festklebten". Doch auch später noch gab es Mängel: Defekte Wegfahrsperren bis 2001, Kupplungsdefekte ebenfalls 2001 und defekte Lambdasonden 2003. Bei älteren Fahrzeugen wird auch Korrosion am Fahrwerk festgestellt.

Auf dem Markt erschien der Ka mit seinem zunächst noch ungewohnt wirkenden rundlichen Design im Jahr 1996 - und danach hat sich eigentlich nicht mehr viel getan. Es gab ein paar Änderungen im Motorenangebot, außerdem wurden 2002 zusätzliche Versionen auf Ka-Basis eingeführt wie der sportliche Sportka oder der offene Streetka. Einen Nachfolger bekommt der Ka Anfang 2009. Bei den Motoren ist die Auswahl begrenzt. Es gibt Benziner mit 36 kW/49 PS, 37 kW/50 PS und 44 kW/60 PS. In jüngeren Fahrzeugen finden sich auch 51 kW/70 PS sowie speziell in Sportka und Streetka auch 70 kW/95 PS.

Einen gebrauchten Ka aus dem Jahr 1997 gibt es laut Schwacke-Liste bereits ab 1 750 Euro. Über die Jahre unterscheiden sich die Preise aber auch nach den aufgelegten Sondermodellen. Ein Ka Edition Lufthansa von 1998 kostet 3 100 Euro, ein Ka Tropica des gleichen Jahrgangs sollte für 2 650 Euro zu bekommen sein. Für einen jungen Ka Viva X von 2006 müssen etwa 5 500 Euro eingeplant werden. Ein Streetka 1.6 8V Elegance aus jenem Jahr steht mit 10 250 Euro in der Liste.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×