Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.07.2014

10:56 Uhr

Audi A4 im Gebrauchtwagen-Check

Mittelklasse überm Mittelmaß

Quelle:Spotpress

Auch als Gebrauchter ist der Audi A4 eine Empfehlung wert. Doch selbst beim erfolgreichen Ingolstädter machen die Prüfer an bestimmten Stellen manchmal noch ein Mängelkreuzchen.

Gebrauchtwagen-Check: Audi A4 - Mittelklasse überm Mittelmaß Audi

Den gebrauchten Audi A4 gibt es bereits ab 4.000 Euro, doch damit werden normale Autofahrer selten glücklich.

Der Audi 80/A4 ist eines der meistproduzierten Modelle der Ingolstädter. Seit 1994 heißt das Mittelklassefahrzeug nicht mehr Audi 80 sondern A4 und ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt als Limousine, Kombi sowie Cabrio mit Stoffverdeck und automatischer Schließfunktion zu finden. Besitzer vom A4 der zweiten Baureihe (Typ B6 und B7), gebaut zwischen 2000 bis 2007, müssen wenig Sorge vor der Hauptuntersuchung haben. Wenn sie denn auf bestimmte Teile mehr achten.

Karosserie und Innenraum: Der A4 bietet im Innenraum ausreichend Platz. Als Raumwunder geht er allerdings nicht durch. Auch der Kofferraum ist nicht der Brüller in der Mittelklasse. Großgewachsene Fahrer mit Kindern sollten daher zum Avant greifen, der allerdings als Gebrauchter selten lange auf den Höfen der Händler steht. Gelungen sind beim Ingolstädter die Sitze sowie die Materialauswahl.

Der B7 bekam den großen Kühlergrill Audi

Der B7 bekam den großen Kühlergrill

Motor und Fahrwerk: Das Motorenspektrum beim Audi A4 ist groß. Die Modelle von 2000 bis 2007 gibt es mit Antrieben zwischen 73 kW/100 PS (Diesel) bis 308 kW/420 PS (RS 4). Wichtigste Motorisierung sind beiden 130-PS-Aggregate, die entweder Super oder Diesel verbrauchen. Im B6 hatten die Selbstzünder noch keinen Rußfilter, man kann aber nachrüsten. Und im B7 war er auch 2005 nicht obligatorisch, selbst in den großen 2,7- und 3,0-Liter-Dieseln. Erst seit Anfang 2006 ist der Filter serienmäßig.

Obwohl die TDI-Motoren als robust und zuverlässig gelten, haben sie so ihre Probleme. Bei frühen Exemplaren reißen gerne die Zahnriemen, was einen teuren Motorschaden zur Folge hat. Auf korrekte Wartungsintervalle ist unbedingt zu achten. Auch die Benziner sind nicht ohne Probleme. Bei den Vierzylindern fallen verschlissene Kupplungen, defekte Zündspulen und einfrierende Handbremsseile auf.

Wenige Mängel gibt es im Fahrwerksbereich sowie der Lenkung. Allerdings ist der Audi A4 ab Baujahr 2000 deutlich straffer und sportlicher als sein Vorgänger. Das sollten Interessenten wissen, andernfalls werden sie mit dem Audi auf Dauer nicht glücklich.

Ausstattung und Sicherheit: Wurde der Kopfairbag beim Vorgänger nur gegen Aufpreis angeboten, gehörte dieser beim B6 serienmäßig dazu. Auch fünf weitere Airbags und ESP waren immer an Bord. Beim EuroNCAP-Crashtest erreichte der Audi A4 2001 vier Sterne, insgesamt also ein recht sicheres Auto, auch als Gebrauchtwagen.

Qualität: Zu den bereits genannten Problemen gesellen sich nur noch wenige Auffälligkeiten. Die Automatik namens Multitronic ist war zwar komfortabel, aber anfällig in Mechanik und Elektronik. Dagegen hat der A4 wenig mit Korrosion zu kämpfen. Insgesamt liegt die Beanstandungsquote beim Ingolstädter deutlich unter der von anderen Fahrzeugen dieser Altersklasse.

Das Cabrio ist eher selten zu finden Audi

Das Cabrio ist eher selten zu finden

Fazit: Den gebrauchten Audi A4 gibt es bereits ab 4.000 Euro, doch damit werden normale Autofahrer selten glücklich. Wer eine Mittelklasse aus Ingolstadt sucht und nicht zu der Gattung der Hobbyschrauber gehört, sollte mindestens 5.500 Euro in die Hand nehmen. Mit dem Facelift Ende 2004 kam der B7 mit dem markanten Singleframe-Grill auf den Markt, der die Preise nochmal steigen lässt.

Insgesamt liegt die Zahl der mängelfreien- oder armen Fahrzeuge beim A4 weit über dem Durchschnitt. Allerdings sollten deren Besitzer jährlich die Bremsschläuche wechseln lassen, auch zwischen den Hauptuntersuchungen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×