Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.03.2006

10:51 Uhr

Audi A4 dpa

Audi A4: Als Gebrauchter beliebt und daher relativ teuer. (Bild: Audi/dpa/gms)

dpa/gms STUTTGART. Der Audi A4 gilt unter Experten als solide und zuverlässig. Grundsätzlich finden sich an den Fahrzeugen laut der Sachverständigenorganisation Dekra in Stuttgart vergleichsweise wenig Mängel.

Trotzdem sollten bestimmte Punkte überprüft werden. Zudem sorgt der gute Ruf dafür, dass gebrauchte Limousinen und die Avant genannten Kombis stark gefragt sind und daher auch nicht unbedingt als Schnäppchen gelten können.

Einige typische Mängel der ab dem Jahr 2000 gebauten Generation des A4 wurden bei Rückrufaktionen oder auf Kulanz-Basis behoben. Bei der Besichtigung des Gebrauchten sollte kontrolliert werden, ob der Vorbesitzer die Nachbesserungen hat vornehmen lassen. Das gilt unter anderem für Verschleiß an den Vorderachskugelköpfen und den Querlenkern, der sich durch Knackgeräusche bemerkbar macht.

Ein kleiner, aber ärgerlicher Mangel ist an manchen Handbremsseilzügen aufgetreten: Hier kann Wasser eindringen. Gefriert es, lässt sich die Handbremse nicht betätigen. Bei manchen Reflektoren der als Extra erhältlichen Xenon-Scheinwerfer kann es laut Dekra dazu kommen, dass die Reflektoren blasser und das Licht schlechter werden. Aufschluss gibt ein Lichttest. Rost wiederum kennt der A4 wegen der vollverzinkten Karosseriebleche nicht. Auch insgesamt gilt die Qualität der Verarbeitung als hochwertig. Kritik gibt es dagegen an dem eher knappen Raumangebot auf der Rückbank.

Bei den Motoren herrscht klassentypische Vielfalt. Basis bei den Benzinern bildet ein 1,6-Liter Aggregat mit 75 kW/102 PS, weiter geht es über eine 2,0-Liter-Motor mit 96 kW/130 PS bis hin zum 3,0-Liter-Sechszylinder mit 162 kW/220 PS. Verbreitet sind aber vor allem die TDI-Motoren mit 74 kW/101 PS bis 132 kW/180 PS.

Bei den Hauptuntersuchungen fällt der A4 nach Dekra-Angaben nicht mit vielen typischen Mängeln auf. Häufiger festgestellt werden unter anderem ausgeschlagene Radaufhängungen oder auch Defekte an der Beleuchtung. Gebraucht gibt es einen A4 1.6 aus dem Jahr 2001 laut Schwacke-Liste ab 12 000 Euro. Ein A4 1.9 TDI aus dem Jahr 2002 kostet etwa 16 600 Euro, der entsprechend motorisierte Kombi Avant aus dem gleichen Jahr ist für 17 800 Euro zu bekommen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×