Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

Bild für Bild

Was der Mercedes AMG GLC 63 im Detail bietet

Vom gewaltigen Panamericana-Kühlergrill bis zu den vier markanten Endrohren bietet der GLC vom Mercedes-Werkstuner AMG einiges an Hinguck-Potenzial. Jetzt gibt er sein Debüt auf der Straße.

  • zurück
  • 1 von 13
  • vor
Die Preise für die AMG-Versionen des GLC starten bei 83.000 Euro. Das Coupé kostet über 3.600 Euro Aufpreis Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Die Preise für die AMG-Versionen des GLC starten bei 83.000 Euro. Das Coupé kostet über 3.600 Euro Aufpreis

Bild: Mercedes-Benz

Allrad ist ist bei dem Sport-SUV Serie Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Allrad ist ist bei dem Sport-SUV Serie

Bild: Mercedes-Benz

Das Adjektiv „unbequem“ wäre vielleicht etwas übertrieben, aber von sanftem Dahingleiten kann trotz serienmäßiger Luftfederung nicht mehr die Rede sein Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Das Adjektiv „unbequem“ wäre vielleicht etwas übertrieben, aber von sanftem Dahingleiten kann trotz serienmäßiger Luftfederung nicht mehr die Rede sein.

Bild: Mercedes-Benz

Die AMG-Performance-Abgasanlage bietet im Sportmodi einen nochmal deutlich intensivieren Sound Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Die AMG-Performance-Abgasanlage bietet im Sportmodi einen nochmal deutlich intensivieren Sound.

Bild: Mercedes-Benz

Fahrbericht: Mercedes-AMG GLC 63 S - Der Krach-Kraxler  Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Klang- und Kraftquelle ist auch im GLC 63 der bekannte, doppelt aufgeladene Vierliter-Achtzylinder, der in der Standard-Version 476 PS, und als S-Variante 510 PS mobilisiert sowie mit 650 bzw. 700 Newtonmeter Drehmoment eindrucksvoll gegen Reib- und Luftwiderstand antritt.

Bild: Mercedes-Benz

Gegen Aufpreis fährt das GLC Coupé 63s bis 280 km/h schnell Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Gegen Aufpreis fährt das GLC Coupé 63s bis 280 km/h schnell.

Bild: Mercedes-Benz

Markant: Die vier rechteckigen Auspuffendrohre Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Markant: Die vier rechteckigen Auspuffendrohre

Bild: Mercedes-Benz

Zum Serienumfang gehören Sportledersitze Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GLC 63

Zum Serienumfang gehören Sportledersitze

Bild: Mercedes-Benz

Mit den Fahrmodi „Comfort“, „Sport“, „Sport Plus“ und „Individual“ kann der Fahrer die Charakteristik des GLC 63 beeinflussen. Dabei werden Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk, Lenkung, ESP und Allradantrieb modifiziert. Unabhängig von den Fahrprogrammen kann der Fahrer per „M“-Taste direkt in den manuellen Modus wechseln, um ausschließlich über die Wippen am Lenkrad zu schalten. Hersteller

Mercedes-AMG GLC 63

Mit den Fahrmodi „Comfort“, „Sport“, „Sport Plus“ und „Individual“ kann der Fahrer die Charakteristik des GLC 63 beeinflussen. Dabei werden Parameter wie das Ansprechverhalten von Motor, Getriebe, Fahrwerk, Lenkung, ESP und Allradantrieb modifiziert. Unabhängig von den Fahrprogrammen kann der Fahrer per „M“-Taste direkt in den manuellen Modus wechseln, um ausschließlich über die Wippen am Lenkrad zu schalten.

Bild: Hersteller

Neben den serienmäßigen Sportsitzen wartet der GLC 63 mit weiteren, teils aufpreispflichtigen AMG-Insignien auf: griffiges Nappa-Leder-Lenkrad, eine spezielle Performance-Ansicht für das Head-up-Display und vor allem reichlich Carbon-Dekor sorgen für sportlichen Anstrich im Interieur. Hersteller

Blick in den Innenraum

Neben den serienmäßigen Sportsitzen wartet der GLC 63 mit weiteren, teils aufpreispflichtigen AMG-Insignien auf: griffiges Nappa-Leder-Lenkrad, eine spezielle Performance-Ansicht für das Head-up-Display und vor allem reichlich Carbon-Dekor sorgen für sportlichen Anstrich im Interieur.

Bild: Hersteller

Schnelle Mehrfachrückschaltungen und die Zwischengasfunktion machen das Schalterlebnis sehr emotional. Eine nasse Anfahrkupplung ersetzt den Drehmomentwandler. Sie spart Gewicht und optimiert das Ansprechverhalten besonders bei Spurt und Lastwechseln.  Hersteller

Im GLC vom AMG kommt eine Speedshift MCT 9-Gang-Getriebe mit sehr kurzen Schaltzeiten zum Einsatz

Schnelle Mehrfachrückschaltungen und die Zwischengasfunktion machen das Schalterlebnis sehr emotional. Eine nasse Anfahrkupplung ersetzt den Drehmomentwandler. Sie spart Gewicht und optimiert das Ansprechverhalten besonders bei Spurt und Lastwechseln. 

Bild: Hersteller

Optional steht für das POwer-SUV eine Performance-Abgasanlage zur Verfügung, bei der sich der Sound per Tastendruck modulieren lässt.

Mercedes-AMG GLC 63

Optional steht für das POwer-SUV eine Performance-Abgasanlage zur Verfügung, bei der sich der Sound per Tastendruck modulieren lässt.

Das System sorgt für eine variable Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse. Eine elektromechanisch geregelte Kupplung verbindet die ständig angetriebene Hinterachse vollvariabel mit der Vorderachse. Die bestmögliche Drehmomentverteilung wird – je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch – laufend berechnet. Hersteller

Nach der E-Klasse erhält auch der GLC den AMG-Allradantrieb

Das System sorgt für eine variable Momentenverteilung auf Vorder- und Hinterachse. Eine elektromechanisch geregelte Kupplung verbindet die ständig angetriebene Hinterachse vollvariabel mit der Vorderachse. Die bestmögliche Drehmomentverteilung wird – je nach Fahrsituation und Fahrerwunsch – laufend berechnet.

Bild: Hersteller

  • zurück
  • 1 von 13
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×