Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.09.2016

13:13 Uhr

BMW G 310 R

Premium-Floh aus Indien

VonUlf Böhringer
Quelle:Spotpress

Mit der neuen G 310 R wagt sich BMW in das Segment der kleinvolumigen Einzylinder-Motorräder. Das Kooperationsprojekt mit einem indischen Partner tritt selbstbewusst auf und will ein neues Premium-Segment markieren.

Fahrbericht: BMW G 310 R - Münchner Premium-Floh aus Indien BMW

BMW G 310 R

Kooperationsprojekt mit einem indischen Partner.

Premium – wir wissen das aus der Autoindustrie und bei den Motorrädern von BMW, Ducati oder Harley – bedeutet neben angestrebter hoher Qualität und feinem Image stets auch einen hohen Preis. Um genau den vermeiden zu können und im Segment der 300-Kubik-Klasse dennoch „eine echte BMW liefern“ zu können, wie Stephan Schaller, Chef von BMW Motorrad versprach, taten sich die Bayern mit einem Partner in Bangalore/Indien zusammen. Die neue G 310 R wurde deshalb in München konzipiert und entwickelt, doch gebaut wird sie bei TVS in Indien, und zwar nach den BMW-Qualitätsvorgaben.

Gut drei Jahre nach Vertragsunterzeichnung mit dem südasiatischen Partner kommt die hubraumkleinste BMW der Neuzeit Ende dieses Monats zu den deutschen Händlern. Die erste Testfahrt führte ins Umland der bayerischen Landeshauptstadt – und begeisterte.

Die neue G 310 R wurde in München konzipiert und entwickelt, doch gebaut wird sie bei TVS in Indien, und zwar nach den BMW-Qualitätsvorgaben BMW

In München konzipiert, in Indien gebaut

Die neue G 310 R wurde in München konzipiert und entwickelt, doch gebaut wird sie bei TVS in Indien, und zwar nach den BMW-Qualitätsvorgaben.

Begeisterung angesichts von 34 PS Leistung? Natürlich darf man die 310er nicht mit der viermal so großen und starken R 1200 R vergleichen, sondern muss sie in ihrer Klasse bewerten. Und da macht sie eine gute Figur, stellt zweifelsfrei ein erwachsenes Motorrad dar. Die kräftig dimensionierten Gabelholme machen genauso Eindruck wie die saubere Verarbeitung im Detail, beispielsweise der transparente Abriebschutz an der Fußrastenanlage.

Auch das Fahrverhalten überzeugt: Die Kurvengeschwindigkeiten auf freier Landstraßen-Wildbahn liegen auf dem Niveau weitaus stärkerer Bikes, absolut unerschütterlich zirkelt der bayerisch-indische Premium-Floh um die Ecken. Beeindruckend ist aber vor allem, dass sich schon nach kurzer Art volles Vertrauen zu diesem Motorrad aufbaut: Selbst Ausweichmanöver in Kurven gehen leicht von der Hand. Das bedeutet: Auch Anfänger dürften mit der G 310 R schnell Freund werden.

Der kleine Einzylinder, mit hochwertiger Technik aus dem Bayern-Superbike S 1000 RR ausgestattet, gibt sich kultiviert und leistungsstark. Auch bei niedrigen Drehzahlen von unter 3.000/min. nimmt er sauber Gas an, vibriert nicht unziemlich und feuert ab etwa 6.500/min so richtig los. Erst bei 10.500/min. setzt der Drehzahlbegrenzer sorglosem Tun ein Ende.

Überholmanöver auf Landstraßen aus 80 oder 90 km/h heraus sind im vierten oder fünften Gang gut möglich. Auch 145 km/h Spitzentempo sind aller Ehren wert. Dabei bleibt der Verbrauch bescheiden: Unser Tagesdurchschnitt bei gemischter Fahrweise lag mit 3,4 Litern/100 km auf dem Niveau des Normverbrauches (3,33 l/100 km). Die Restreichweite nach 250 Kilometern Strecke gab der Bordcomputer mit 50 Kilometern an – nicht schlecht für den Elfliter-Tank.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

15.09.2016, 15:11 Uhr

Ralph S.05.09.2016, 11:33 Uhr
Wer braucht denn " Online-Dating-Portale " wenn es Muckibuden zum Eisen biegen für uns Männer und für die Ladys den Knack-Po zum trainieren gibt ?

Wenn ich Lust habe auf Spielbank, dann mache ich das ja auch nicht Online am PC. Sondern ziehe mir einen eleganten Smoking an, fahre nach Wiesbaden und verbinde das Ganze mit einem Besuch im Gourmetrestaurant Ente und einer Übernachtung im Nassauer Hof.

Account gelöscht!

15.09.2016, 15:19 Uhr

Ralph S.17.08.2016, 15:55 Uhr
Bin nur 2x im Jahr in der Domstadt. Im Frühjahr zur FIBO, da der Kolibri als Sportwissenschaftlerin nach dem Uniabschluss als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten wird, und wir uns dort weitergehende Expertise holen. Und im Sommer zu den Kölner Lichter wegen des geilen Feuerwerks am Rhein. Außerdem hatte ich mal dort eine City-Immobilie im Townhaus-Stil, die ich aber dieses Jahr verkauft habe.

Account gelöscht!

15.09.2016, 15:26 Uhr

Ralph S.25.08.2016, 12:45 Uhr
Stimmt nicht. Die einzige Spielregel die es gibt, sind keine Kinder. Ansonsten ist meine Herzdame (inzw. sogar Verlobte) absolut gleichberechtigt. Und wird nach der Uni als meine persönliche Fitnesstrainerin und Ernährungscoach arbeiten. Wenn ich mit spätestens Mitte 40 mit dem Börsenzeugs aufhöre, und als GT3 -Fahrer im selbst finanzierten Team in der VLN mit einem R8 LMSultra teilnehme.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×