Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.12.2011

11:16 Uhr

Citroen DS5 Hybrid4

Avantgardist auf Sparflamme

Quelle:dpa

Knapp 40 Jahre nach dem Ende der "Göttin" DS legt Citroen wieder eine Mittelklasse auf, die nicht nur unkonventionell gezeichnet ist, sondern auch ungewöhnlich motorisiert. Die Franzosen trauen sich wieder was.

Der Citroën DS5 ist eine ungewöhnliche Mischung aus Coupé und Kombi. PR

Der Citroën DS5 ist eine ungewöhnliche Mischung aus Coupé und Kombi.

BerlinDer DS5 ist eine ungewohnte Mischung aus Coupé und Kombi. Noch wichtiger: Er ist das erste Hybridmodell der Franzosen und kombiniert dabei als einer der ersten den E-Motor mit einem Diesel. In den Handel kommt das Top-Modell der vor zwei Jahren lancierten DS-Reihe am 11. Februar.

Endrohre wie eine Sportwagenstudie

Gibt der C5 als braver Kombi und bedächtige Limousine den Biedermann, provoziert der ungefähr 2.000 Euro teurere DS5 in jeder Hinsicht. Das fängt an bei der Form, die so recht in kein Segment passen will - mit der wuchtigen Frontpartie, der hohen Brüstung, der abgedunkelten Seitenlinie und der schrägen Heckpartie.

Das Finish ist fast so avantgardistisch wie beim Original von 1955: eine aggressive Front mit Lüftern wie Reißzähnen und LED-Leuchten wie Sicheln. Chromleisten, die sich wie Sehnen über die Karosserie winden, Sicken und Kanten, die der Silhouette Kontur geben. Und Endrohre wie bei einer Sportwagenstudie - so dick hat in der Mittelklasse bislang kaum ein anderes Modell aufgetragen.

Avantgarde bietet sich auch im Innenraum, vor allem für den Fahrer: Er sitzt hoch wie in einem Geländewagen und genießt einen guten Überblick. Aber mit dem unten abgeflachten Lenkrad und der mächtigen Mittelkonsole fühlt er sich wie in einem Sportwagen.

Der DS5 hat eine wuchtige Frontpartie und eine hohe Brüstung - ein Design, dass in kein Segment so recht passen will. dpa

Der DS5 hat eine wuchtige Frontpartie und eine hohe Brüstung - ein Design, dass in kein Segment so recht passen will.

Und der Blick nach oben legt schon fast den Vergleich mit der Kanzel eines Düsenjets nahe. Wie im Flugzeigcockpit gibt es über der ersten Reihe noch einmal zwei Fenster zum Himmel und dazwischen ein weitere Konsole mit futuristisch geformten Schaltern.

Der hohe Sitz bietet Fahrern einen guten Überblick - und zwei Fenster zum Himmel versprechen einen prima Ausblick. dpa

Der hohe Sitz bietet Fahrern einen guten Überblick - und zwei Fenster zum Himmel versprechen einen prima Ausblick.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×