Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2012

14:50 Uhr

Dacia Lodgy

Raumfahrzeug zum Discountpreis

VonThomas Mendle
Quelle:MID

Mit dem Sandero und dem Logan hat Dacia das Billig-Segment aufgemischt. Nun kommt der rumänische Hersteller, der zu Renault gehört, mit dem Van Dacia Lodgy zum Kampfpreis ab 9.990 Euro auf den Markt.

Mit dem Lodgy tritt Dacia erstmals in der Klasse der kompakten Vans an. MID

Mit dem Lodgy tritt Dacia erstmals in der Klasse der kompakten Vans an.

Marrakesch/MarokkoMit dem Signet einer "Automarke für Statusfeinde" kokettiert Dacia erfolgreich zum Anbieter praktischer, unspektakulärer und extrem preiswerter Automobile mit stetig wachsender Modellpalette. Nun kommt der rumänische Hersteller, der zu hundert Prozent zu Renault gehört, mit dem Van Lodgy zum Kampfpreis ab 9.990 Euro auf den Markt. Das Erfolgsgeheimnis der Marke liegt jedoch nicht nur in den extrem günstigen Preisen begründet. Die Rumänen bieten nämlich handfeste, praktische Autos, die obendrein noch ganz pfiffig daherkommen. Das erste rumänische Raumfahrzeug stand nun zum Verkosten in Marrakesch bereit. Die Fertigung des Vans steht in Marokko.

Vor sieben Jahren feierte Dacia mit dem Logan seine Premiere in Deutschland. Rund 7.200 Euro kostete die Kompaktlimousine bei ihrem Erscheinen. Bis heute hat die Marke 222.000 Autos auf deutsche Straßen geschickt. Mit viel Engagement geht die Renault-Tochter seitdem daran, die Modellpalette auszubauen. Der Kompakt-Van „Lodgy“ richtet sich an Familien und Kunden mit großem Platzbedarf. Der Dacia schickt sich an, im Revier der mindestens rund 17.000 Euro teuren Lokalmatadoren Ford C-Max oder Opel Agila zu wildern. Mit Preisen ab 9.990 Euro wirft der Rumäne mehr als einen Fehdehandschuh in Richtung Köln und Rüsselsheim.

Mit einer optionalen dritten Sitzreihe lässt sich der Dacia Lodgy sogar als Siebensitzer nutzen. MID

Mit einer optionalen dritten Sitzreihe lässt sich der Dacia Lodgy sogar als Siebensitzer nutzen.

Mit den Ausmaßen des Lodgy haben die Ingenieure nicht gegeizt. Der 4,50 Meter lange Van bietet ein wahrlich sattes Raumangebot. Wer bis zu sieben Personen transportieren möchte, muss optional die dritte Sitzreihe ordern. Als Fünfsitzer bleiben 827 Liter Stauraum, und bei umgelegter zweiter Reihe sind es sogar bis zu 2.617 Liter. Beim Zustieg zum Fond setzt Dacia auf konventionelle Türen statt auf Schiebetüren. Sie lassen sich weit öffnen. Das erleichtert die Montage von Kindersitzen an den drei serienmäßigen Isofix-Befestigungen. Die niedrige Ladekante am Heck erleichtert das Einladen von Kinderwagen und Co.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

hank

05.05.2012, 12:11 Uhr

etwas mehr fach-kenntniss statt nur grammatik wäre beim korrekturlesen schon angebracht, liebe redaktion, denn einen opel agila (kleinstwagen) mit diesem fahrzeug zu vergleichen ist ein faux-pas der spitzenklasse. zeigt aber die kompetenz eurer "fach-redaktion" (muhaaaahh...)

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×