Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.05.2011

11:51 Uhr

Dank Temperaturbildern

Perfekte Schweißnaht für Karosserien

Sie sind der Wunsch der Autohersteller: Schweißnähte, die nur von einer Seite sichtbar sind. Bei der Produktion von Karosserieteilen könnte man die Nähte an jeder beliebigen Stelle anbringen.

Archivbild: Schweißroboter im Wolfsburger VW-Werk mit einer Golf-V-Karosserie im Jahr 2004. Quelle: ap

Archivbild: Schweißroboter im Wolfsburger VW-Werk mit einer Golf-V-Karosserie im Jahr 2004.

MünchenForscher vom Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM erzeugen diese jetzt durch „geregeltes Einschweißen“. Während beim Durchschweißen kurzzeitig ein Durchschweißloch zu erkennen ist, durchdringt der Laser nun nicht mehr alle Bleche. Das Problem: Ohne das Loch kann der Prozess nicht mehr kontrolliert werden. Die Lösung der Forscher ist ein Kamerasystem, das Temperaturbilder in Echtzeit auswertet und erkennt, wie tief der Laser in die Bleche vorgedrungen ist. Eine Software passt dann die Laserleistung an.

Von

sus

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×