Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2007

14:32 Uhr

Es liegt am Grundkonzept

Nachrüstfilter: Höherer Spritverbrauch und Stickoxid-Ausstoß

Nachgerüstete Rußpartikelfilter für Dieselmotoren bewirken offenbar einen erhöhten Spritverbrauch und einen Anstieg der Stickoxid-Emissionen.

dpa/gms DüBENDORF. Das haben Untersuchungen des Schweizer Forschungsinstituts für Materialwissenschaften und Technologie „Empa“ in Dübendorf ergeben. Demnach steigt der Kraftstoffverbrauch bei einem nachträglich eingebauten so genannten offenen System um bis zu drei Prozent. Der Ausstoß an Stickoxiden stieg je nach Fahrsituation um ein bis elf Prozent.

Der Grund für den Mehrverbrauch liegt nach Angaben der Forscher am Grundkonzept des Nachrüstfilters. So muss der Motor durch den vom Filter verursachten größeren Abgas-Gegendruck mehr leisten. Nachrüstfilter seien also nicht ganz CO2-neutral, so das Fazit der Forscher. Allerdings bestätigte der Versuch wiederum die versprochene Filterwirkung für Krebs erregende Rußpartikel. Im Testzyklus wurden den Angaben zufolge 40 Prozent der Partikel aus dem Abgas eliminiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×