Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.03.2012

08:17 Uhr

Fahrbericht Harley-Davidson FLHTCU

Ein gerütteltes Maß an Kingsize-Genuss

Die Ultra Classic Electra Glide von Harley-Davidson steht für fulminantes Fernwehvergnügen. Zur Saison 2012 kehrt die Kingsize-Harley ins deutsche Modellprogramm zurück. Auf Wunsch mit Stereoanlage.

Zur Saison 2012 kehrt die bei 25.895 Euro startende Kingsize-Harley ins deutsche Modellprogramm zurück PR

Zur Saison 2012 kehrt die bei 25.895 Euro startende Kingsize-Harley ins deutsche Modellprogramm zurück

MallorcaSeit Jahrzehnten verkörpern die "Full Dresser" von Harley-Davidson den "American Way of Drive". Komfortabel und opulent ausgestattet steht vor allem die Ultra Classic Electra Glide für fulminantes Fernwehvergnügen der besonders lässigen Art. Zur Saison 2012 kehrt die bei 25.895 Euro startende Kingsize-Harley ins deutsche Modellprogramm zurück.

Ein Jahr lang glänzte die "FLHTCU" durch Abwesenheit - jetzt füllt sie wieder die Lücke zwischen der ab 23 785 Euro erhältlichen Electra Glide Classic und der Electra Glide Ultra Limited, die mit 27.495 Euro den Spitzenplatz der "regulären" Touring-Familie einnimmt. Darüber rangiert nur noch das besonders edel ausgestattete CVO-Sondermodell. Indes muss das Portemonnaie für die Anschaffung einer Ultra Classic Electra Glide der "Custom Vehicle Operations" gut gefüllt sein: 37.995 Euro stehen hier zu Buche. Dafür gibt es aber auch einen leistungsstärkeren Twin mit 98 PS.

Doch auch mit dem Twin Cam 103 braucht man keine Furcht vor einer Alpenüberquerung zu haben. Der klassisch gezeichnete V-Twin schöpft 62 kW/84 PS aus seinen 1.690 ccm, während das maximale Drehmoment von 134 Nm bei 3.500 U/min anliegt. Das Triebwerk wird von einer elektronischen Kraftstoffeinspritzung versorgt und verfügt über ein aktives Ansaug- und Auspuffsystem.

Ein Ölkühler sorgt für moderate Betriebstemperaturen des im feinen "Black & Chrome Finish" gehaltenen V2, der seiner Arbeit sonor donnernd nachgeht und das Dickschiff überraschend agil macht. Natürlich kann es diese Harley-Davidson nicht mit einer wuseligen Reiseenduro aufnehmen. Doch so behäbig, wie die Optik vermuten lässt, ist sie keineswegs. Trotzdem verlockt sie mehr zu einer genussorientierten Fahrweise als zur Kurvenkratzerei.

Beginn der Motorradsaison: Sicherer Start auf zwei Rädern

Beginn der Motorradsaison

Sicherer Start auf zwei Rädern

Den Start in die Motorradsaison sollten vor allem ältere Biker besonnen angehen. Ein paar einfache Regeln berücksichtigen und schon sinkt die Gefahr eine Unfalls. Am Anfang steht die Kontrolle des Geräts.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×