Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.06.2012

11:59 Uhr

Ford Focus ST im Fahrtest

Die Quelle, an der Fahrfreude sprudelt

Quelle:MID

Was für den Golf das Kürzel "GTI", ist für den Focus das Anhängsel "ST". Und Ford bringt jetzt die sportliche Spitze der Modellreihe sogar als Kombi auf die Straße. Nutzwert und Spaß werden eindrucksvoll kombiniert.

Mit 250 PS ist der neue Ford ST das sportliche Spitzenmodell der Baureihe. PR

Mit 250 PS ist der neue Ford ST das sportliche Spitzenmodell der Baureihe.

Nizza/FrankreichBeim Kürzel "ST" werden eingefleischte Ford-Fans unruhig. Wissen sie doch, dass diese beiden Buchstaben für Fahrspaß bürgen. Gut eineinhalb Jahre nach dem Debüt der dritten Focus-Generation schickt Ford wieder eine ST-Variante an den Start – die stärkste und sportlichste in der Firmengeschichte. Der Focus ST ist zudem das erste Sportmodell, das Ford weltweit in 40 Ländern auf allen Kontinenten verkauft.

Ein echtes Weltauto, identisch motorisiert, identisch ausgestattet, identisch abgestimmt. Bei uns rollt der Focus ST im August zu den Händlern. Zu Preisen ab 27.950 Euro. Als Kombi "Turnier" kostet der Focus ST 28.900 Euro.

Beide Preise mögen auf den ersten Blick üppig kalkuliert erscheinen, relativieren sich aber bei näherer Betrachtung. Es gibt nämlich viel Auto fürs Geld. Das beginnt schon unter der Haube. Die Ingenieure spendierten dem ST stramme 184 kW/250 PS. "Damit übertrumpft er seinen Vorgänger um zehn Prozent bei der Leistung, verbraucht aber mit 7,2 Liter gleichzeitig 20 Prozent weniger", sagt Matthias Tonn. Der ST-Chef-Entwickler musste gegenüber dem Vorgänger einen Zylinder und einen halben Liter Hubraum opfern.

Der Ford Focus ST schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 248 km/h. PR

Der Ford Focus ST schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 248 km/h.

Im neuen Focus ST kommt im Zuge der Downsizing-Strategie die jüngste Generation des Zweiliter-Ecoboost-Vierzylinders zum Einsatz. Doch keine Angst, klangtechnisch haben die Ford-Jungs alle Register gezogen, um passend zur Gasfußstellung auch die Ohren zu verwöhnen. Dafür sorgt ein sogenannter "Sound-Symposer" im Motorraum, der das Ansauggeräusch gezielt ins Cockpit überträgt.

Die ST-Linie gibt es bei Ford seit zehn Jahren, der Focus begann als ST 170, verkaufte sich über 2 100 Mal. Die zweite Generation (ST 220) erschien 2005 und fand 7 500 Käufer. Nicht weniger erfolgreich soll Überflieger Nummer Drei werden, der in nur 6,5 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt und mit einer Spitze von 248 km/h so manch andere Sportfahrer verblüffen dürfte – besonders wenn sie im Hauptgegner Golf GTI sitzen.

Als "Turnier" ist der Ford Focus ST der flotteste Kombi in der Kompaktklasse. PR

Als "Turnier" ist der Ford Focus ST der flotteste Kombi in der Kompaktklasse.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×