Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.12.2011

09:55 Uhr

Gebrauchte Toyota RAV4

Solides Kompakt-SUV der ersten Stunde

Quelle:dpa

Lange bevor das Kürzel SUV für Sports Utility Vehicle in Deutschland gebräuchlich wurde, hatte Toyota schon eine kompakte Variante dieser Fahrzeuggattung im Angebot: den RAV4. Wie macht dieser Wagen sich als Gebrauchter?

Exemplar von 2009: Das Baujahr ist beim aktuellen Toyota RAV4 hinsichtlich der Pannenanfälligkeit fast irrelevant. Laut ADAC ist das Kompakt-SUV zuverlässig - bis auf die vielen Batterieprobleme. dpa

Exemplar von 2009: Das Baujahr ist beim aktuellen Toyota RAV4 hinsichtlich der Pannenanfälligkeit fast irrelevant. Laut ADAC ist das Kompakt-SUV zuverlässig - bis auf die vielen Batterieprobleme.

BerlinDie Ursprünge des SUV-Segments sind nicht einfach zu ergründen, da viele Hersteller ihren Geländewagen den SUV-Stempel erst im Nachgang aufdrückten. Ob der RAV4 tatsächlich das Ur-SUV ist, wie Toyota behauptet, muss deshalb offen bleiben.

Klarer fällt da das Urteil des ADAC über die Pannenanfälligkeit des Japaners aus: «Nur die vielen Batterieprobleme verhindern einen Platz im Spitzenfeld.» Mit dieser Einschätzung bezieht sich der Automobilclub auf die für Gebrauchtwagenkunden wohl interessanteste Generation, die seit 2006 produziert wird. Neben Batteriefehlern sind dem ADAC blockierende Lenkradschlösser, defekte Stoßdämpfer und verstopfte Partikelfilter bei den bis 2008 gebauten Dieseln als Mängel aufgefallen.

Rückrufe habe es für den RAV4 nicht gegeben. Laut dem TÜV machen auch ältere Exemplare kaum Probleme. Bei neueren Fahrzeugen wurde bei der Hauptuntersuchung recht häufig Spiel in der Lenkung festgestellt. Seit 1994 wird der RAV4 in nunmehr dritter Generation gebaut. Untypisch für ein geländetaugliches Fahrzeug war damals, dass es auf einen Leiterrahmen verzichtete und Toyota stattdessen auf eine selbsttragende Karosserie setzte. Bis 2000 lief die Erstauflage vom Band - auch als Cabrio -, bis 2006 die zweite Generation.

Das aktuelle Modell wurde inzwischen einmal optisch und technisch aufgefrischt. 2012 soll die vierte Generation in den Handel kommen. Die Benziner der Generationen zwei und drei leisten 92 kW/125 PS bis 116 kW/158 PS, die Diesel entwickeln zwischen 85 kW/116 PS und 130 kW/177 PS. Verbaut wurden ausschließlich Reihenvierzylinder. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt kostet ein RAV4 4x2 von 2006 als Ausläufer der zweiten Generation mit 92 kW/125 PS und einer durchschnittlichen Laufleistung von 74 200 Kilometern rund 11 600 Euro.

Laut der Schwacke-Liste müssen für einen Allradler von 2009, etwa den RAV4 2.0 4x4 Sol mit 116 kW/158 PS noch etwa 18 500 Euro ausgegeben werden. Im Schnitt haben solche Fahrzeuge 38 000 Kilometer hinter sich. Der Diesel RAV4 2.2 D-Cat 4x4 Sol aus dem gleichen Jahr mit 130 kW/177 PS und durchschnittlich 49 700 Kilometer auf dem Tacho sollte für 19 850 Euro zu bekommen sein.

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Niewieder

10.12.2011, 16:44 Uhr

Finger weg! von den Modellen 2006- 2011. Ich habe mir meine Finger an einem RAV 4/Diesel mod 2007 verbrannt. Misserable Verarbeitung und eine Kupplung, welche ihren Namen nicht verdient, sondern nur durch permanente "Getriebefolter" auffällt. Obwohl diese Fehlkonstruktion bekannt und in Nachfolgemodellen abgeändert wurde, sah man bei Toyota in meiner Fallkonstalation keinen Handlungsbedarf und ließ mich arrogant auf dem Schaden sitzen. Trotz hohem Verlust habe ich mich genervt und entäuscht, von dem nicht mal Drei Jahre jungen RAV 4 getrennt.

alf100

10.12.2011, 18:33 Uhr

Wer schreibt so einen undifferenzierten Artikel (ab) ? Der sollte sich mal in den einschlägigen Foren tummeln - dann wird das Ergebenis "aktualisiert "!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×