Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.06.2013

10:05 Uhr

Gebrauchtwagen-Check

Kaum Klagen über den 1er BMW

Quelle:dpa

Über den 1er BMW gibt es wenig zu meckern. Sowohl beim "TÜV Report 2013" als auch in der ADAC-Pannenstatistik schneidet der Gebrauchtwagen gut ab. Nur hier und da wird bei beiden Tests auf kleine Mängel hingewiesen.

Auf der Straße ist der 1er BMW agil wie kaum ein Konkurrent in seiner Klasse, und auch der TÜV hat an dem Kompakten wenig zu bemängeln. dpa

Auf der Straße ist der 1er BMW agil wie kaum ein Konkurrent in seiner Klasse, und auch der TÜV hat an dem Kompakten wenig zu bemängeln.

BerlinNein, ein Raumwunder ist dieses Auto nicht: Im 1er BMW bleibt durch den vorne längs eingebauten Motor nur wenig Platz - vor allem für Passagiere auf der Rückbank. Was der Wagen so gesehen verpatzt, macht er jedoch in anderen Bereichen wieder gut: Auf der Straße ist der er agil wie kaum ein Konkurrent in seiner Klasse, und auch der TÜV hat an dem Kompakten wenig zu bemängeln.

Bei der Kfz-Hauptuntersuchung liefert der 1er BMW "eine überzeugende Vorstellung" ab, die nur durch ausgeschlagene Spurstangen ab einem Alter von vier Jahren und einer manchmal einseitig ziehenden Handbremse getrübt werde. Weiter heißt es im "TÜV Report 2013", dass ab dem sechsten Jahr defekte Bremsschläuche keine Seltenheit sind - ansonsten gibt es kaum Klagen und viel Lob.

"Kaum noch Pannen" - dieses Fazit zieht der ADAC mit Blick auf seine Statistik für den Kompakten aus München. Typisch sei allerdings zu viel Lenkungsspiel. Benziner von 2005 hatten demnach auch Probleme mit abgesprungenen Steuerketten. Einen Rückruf gab es zuletzt 2007 wegen fehlerhafter Halterungen der Einspritzdüsen.

Der 1er BMW kam im Herbst 2004 zunächst nur als Fünftürer in den Handel. Dreitürer, Coupé und Cabrio folgten in den Jahren 2007 und 2008. Ein Facelift bescherte 2007 dem Fünftürer Detailänderungen am Design, zum Beispiel breite statt runde Nebelscheinwerfer. Im Herbst 2011 ging die Variante mit fünf Türen in die zweite Generation, der Dreitürer folgte ein Jahr später. Coupé und Cabrio werden noch im alten, zuletzt 2011 gelifteten Blechkleid weiter gebaut.

Kommentare (3)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Bankster

09.06.2013, 11:49 Uhr

Abgesehen von Kleinigkeiten wie Motorenschäden wegen übersprungener Steuerketten beim Benziner UND Diesel und das nicht nur beim 1er, sind die BMWs sehr Robust, ganz toll. Wenn man Pech hat dann sind gerade mal einige Tausender fällig.

Hoffentleich muss niemand seine Niere wegen der Reparaturen verkaufen, dann würde die Niere am Kühlergrill anzeigen dass man seine eigene Niere am Kühlergrill rumfährt.

Das sind aber alles nur wenige Ausnahmen.

http://www.1erforum.de/der-1er-bmw/n47-diesel-ubersicht-steuerkette-schabt-rasselt-gelaengt-gerissen-136698.html

http://www.autobild.de/artikel/bmw-116i-motorschaeden-1876066.html

32429

09.06.2013, 12:26 Uhr

Mein 125i Cabrio saugt bei 180 die hinteren Scheiben rein und es pfeift wie beim Flaschenblasen. Ein Reklamation beim BMW Händler in Minden wurde abgetan mit "Wer fährt denn mit einem Cabrio 180" Nach drei weiteren Beschwerden wurden dann die Scheiben etwas nach außen verstellt, klaase jetzt weiß ich ohne Tacho wann ich 200 erreiche, laut Tacho läuft er sogar 240, aber es heult und pfeift halt. Mehr könnte man nicht rausstellen, weil dann die vordere Seitenscheibe gegen die Hinterscheibe schlägt und die Tür nicht mehr zu geht. Beim 3er hat man diesen Konstruktionsmangel behoben und oben eine Anschlagskante vorgesehen. Mal sehen wie der neue 1er Cabrio wird

Account gelöscht!

09.06.2013, 18:38 Uhr

Zuverlässig? Kenne auch jemand mit 1er BMW Motorschaden, Kosten über 3.000,- EUR.
(Alle Inspektionen und Klimbim immer bei BMW gemacht, Kulanz Fehlanzeige).

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×