Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.05.2013

13:34 Uhr

Lamborghini

Zum Geburtstag ein Unikat

Quelle:MID

Zur Feier des 50. Geburtstags spendierte sich der italienische Sportwagenhersteller Lamborghini eine besondere Torte. Der "Egoista" ist das solitäre Kohlefaser-Gebäck eines extremen Einsitzers.

Lamborghini Egoista PR

Lamborghini Egoista

Sant’Agata Bolognese/italien"Dieses Auto ist für nur eine Person gemacht, die Freude empfinden und ihre Persönlichkeit mit ebenso hochkarätiger Leistung unterstreichen möchte. Es wurde ausschließlich für Menschen entworfen, die im Leben immer nur das Extreme und Besondere suchen. Somit steht es für extremen Hedonismus, mit anderen Worten: ein kompromissloses Auto - ein Egoist", erklärt Walter da Silva De Silva, Chefdesigner des VW-Konzerns, zu dem Lamborghini seit 1998 gehört.

Was er so beschreibt, werden aber gar nicht erst mehrere Menschen besitzen können, denn es ist ein Einzelstück. Zur Feier des 50. Geburtstags spendiert sich der italienische Sportwagenhersteller selber den "Egoista", als extremen Einsitzers, den ein 600 PS starker V10 beflügelt. Und unverkäuflich soll er auch noch bleiben.

Der von einem 5,2-Liter-V10-Motor mit 600 PS angetriebene Lamborghini "Egoista" ist ein gewollt extremes Fahrzeug mit einzigartigen Merkmalen. Das Cockpit ist für den Fahrer maßgeschneidert. Es lässt sich als ganzes Teil entfernen.

Verbunden mit dem Rest des Fahrzeugs bildet es eine perfekte technische, mechanische und aerodynamische Einheit. Das vollständig aus Karbonfaser und Aluminium gebaute Cockpit ist eine Art Überlebenszelle. Da das Fahrzeug aus leichten Materialien wie Aluminium und Karbon gefertigt ist, weist es nicht trittfeste Bereiche auf, die wie beim Flugzeug entsprechend gekennzeichnet sind.

Die Parallelen mit der Luftfahrt finden sich auch im speziellen Antiradar-Material wieder, das in der Karosserie verbaut ist. Die ebenfalls aus Antiradar-Material gefertigten matten, rauen Felgen sind durch Karbonlamellen aufgewertet, die deren Aerodynamik optimieren.

Der "Egoista" setzt erfolgreich die Tradition der Marke fort, regelmäßig mit außergewöhnlichen Studien Signale zu setzten - wie zuletzt der 999 Kilo schwere "Sesto Elemento" von 2010.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×