Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

21.12.2011

12:53 Uhr

Neues Kunststoff-Konzept

Bridgestone zeigt Reifen ohne Luft

Quelle:mid

Nein, die Überschrift ist nicht ironisch gemeint. Es geht beim neuen Konzept der Japaner tatsächlich um einen Reifen, der völlig vom bisherigen Konstruktionsprinzip abweicht - und Reifenpannen ausschließen soll.

Kunststoffspeichen statt komprimierter Luft: Bridgestone bastelt an der Zukunft des Reifens. AFP

Kunststoffspeichen statt komprimierter Luft: Bridgestone bastelt an der Zukunft des Reifens.

Zaventem/BelgienEinen Reifen ohne Luftfüllung hat jetzt der japanische Hersteller Bridgestone als Konzept vorgestellt. Bisher waren Reifen ohne Luft entweder platt oder aus Vollgummi. Jetzt hat Bridgestone ein Konzept entwickelt, das auch ohne Luftfüllung eine realisierbare und umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Reifen sein könnte. Möglich macht das eine Speichenstruktur auf der Innenseite der Reifen. Sie tragen das Gewicht des Fahrzeugs. Reifenpannen scheinen ausgeschlossen und der Wartungsbedarf entfällt.

Die Speichenstruktur besteht aus wiederverwendbarem Thermoplast. Die Lauffläche besteht wie bisher aus einer Gummimischung und kann mit üblichen Profilierungen versehen werden. Somit ist die ganze Konstruktion laut Hersteller 100prozentig recyclebar und umweltfreundlich und soll Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit und Komfort setzen.

PR

Nähere Angaben, beispielsweise wie die Thermoplaststruktur mit der Felge verbunden ist, wurden nicht gemacht. Ein vergleichbar wirkendes Konzept hat Wettbewerber Michelin unter dem Namen Tweel vor einigen Jahren vorgestellt. Ungelöst war dabei unter anderem das bei Pkw-Anwendungen kritische Thema der Geräuschentwicklung durch die Kunststoffspeichen.

Von

Lars Döhmann

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×