Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.05.2011

13:21 Uhr

Opel Corsa OPC

Kraftzwerg von der Nordschleife

Nach den optischen Retuschen an der ganzen Baureihe schickt Opel das Topmodell "Nürburgring Edition" des Corsa an den Start. 210 PS in einem Kleinwagen versprechen Fahrspaß pur - bei einem angemessenen Verbrauch.

Opel spielt mit den Muskeln: Die "Nürburgring Edition" ist der stärkste Serien-Corsa überhaupt.

Opel spielt mit den Muskeln: Die "Nürburgring Edition" ist der stärkste Serien-Corsa überhaupt.

DüsseldorfOpel erwartet seine besonders sportliche OPC-Programm (Opel Performance Center) um zwei neue Modelle. Im Segment sportlicher Kleinwagen bereichert ab sofort der 210 PS starke, auf rund 500 Einheiten limitierte Corsa OPC "Nürburgring Edition" das Angebot. Vom bekannten Corsa OPC unterscheidet er sich durch eine Leistungssteigerung von 192 auf 210 PS und einen Drehmomentzuwachs von 230 auf 250 Newtonmeter. Für zusätzliche Traktion und Fahrstabilität sorgen ein mechanisches Lamellen-Sperrdifferenzial, ein neu entwickeltes Sportfahrwerk von Bilstein und eine Hochleistungs-Bremsanlage von Brembo.

Die 100-km/h-Marke erreicht der Corsa OPC "Nürburgring Edition" aus dem Stand nach 6,8 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. Der kombinierte Normverbrauch beträgt 7,6 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer, das entspricht einer CO2-Emission von 178 g/km.

Zum Serienumfang gehören auch die 225/35er Reifen auf 18-Zoll-Felgen.

Zum Serienumfang gehören auch die 225/35er Reifen auf 18-Zoll-Felgen.

Seinen Beinamen hat sich der kleine Power-Opel hart erarbeitet. 10.000 Kilometer auf der legendären Nordschleife standen auf dem Testprogramm, ehe die limitierte Edition den Ansprüchen genügte und von Ingenieuren und Testfahrern für den Verkauf freigegeben wurde.

27.600 Euro, also 4.000 Euro Aufschlag, verlangt Opel für die "Nürburgring Edition". Im Vergleich zu einem normalen Corsa OPC wohlgemerkt, der Basis-Corsa steht mit gerade einmal 11.640 Euro in der Liste. Das sind zwar nur 42 Prozent des Preises eines Corsa OPC "Nürburgring Edition", aber die Basis-Version hat auch nur ein Drittel der Leistung: Hier treiben 70 statt 210 PS den Kleinwagen an.

Im Performance-Segment der Mittelklasse steht der 325 PS starke Insignia OPC nun auch in einer "Unlimited"-Version zur Wahl. Im Unterschied zum Basismodell entfällt hier die elektronische Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit auf 250 km/h, das erzielbare Maximaltempo liegt je nach Karosserie- und Getriebevariante bei bis zu 270 km/h. Im Kauf des Fahrzeugs ist ein exklusives Opel Performance-Fahrtraining inbegriffen.

Spezielle Recaro-Sportsitze mit weißen Ziernähten und neue Einstiegsleisten zeichnen den Innenraum aus.

Spezielle Recaro-Sportsitze mit weißen Ziernähten und neue Einstiegsleisten zeichnen den Innenraum aus.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×