Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.04.2013

16:06 Uhr

Peugeot 208 GTi

Eine Hot Hatchback-Legende kehrt zurück

Quelle:MID

Mit dem 208 GTi lässt Peugeot die Tradition seiner schnellen Kleinwagen wieder aufleben. Das 200 PS starke Top-Modell der Baureihe bietet eine üppige und sportliche Ausstattung, - und lockt mit einem attraktiven Preis.

Mit einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo-Benzinmotor und 147 kW/200 PS wartet der Peugeot 208 GTi auf. PR

Mit einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbo-Benzinmotor und 147 kW/200 PS wartet der Peugeot 208 GTi auf.

DüsseldorfFrech, forsch, französisch. Ende der 80er-Jahre gehörte der Peugeot 205 GTI zu den stärksten Kleinwagen seiner Klasse – und brachte der Marke mit dem Löwen-Emblem eine gehörige Portion Image ein. Beim Kürzel GTI denkt wohl jeder zunächst an den berühmten Golf GTI, der seit 1976 die sportliche Ikone unter den Kompakt-Modellen ist. Dagegen hatte andere Marken wenig auszurichten. Peugeot versuchte es ab 1984 mit dem 205 GTI, und dies gar nicht mal schlecht.

Insgesamt liefen 332.932 Einheiten vom Band; zunächst mit 77 kW/105 PS, später dann mit 94 kW/128 PS. Die Leistung war mehr als genug für nicht einmal 900 Kilo Leergewicht. Peugeot durfte sogar das gleiche Kürzel benutzen. Vermutlich hat Volkswagen damals nicht so genau hingeschaut oder war schlicht geblendet vom Erfolg des eigenen GTI.

Ob es jetzt Telefonate zwischen Wolfsburg und Paris gegeben hat, lässt sich nur spekulieren. Fakt ist: Peugeot schreibt an seinem 208 nun die Typenbezeichnung mit kleinem "i". Groß dagegen bleibt der Auftritt des kompakten Franzosen, der mit seinen knapp vier Metern in der Polo-Klasse zu Hause ist. Hier fährt er sowohl gegen den etablierten Wolfsburger als auch gegen die Modelle aus dem Hause Opel, Renault, Seat, Fiat, Citroen und Mini.

Peugeot 208 GTi. Ab 22 900 Euro. PR

Peugeot 208 GTi. Ab 22 900 Euro.

Äußerlich kleidet sich der 208 GTi mit den gängigen Zutaten der Tuning-Branche, allerdings in sympathisch-dezenter Weise. Eine geänderte Frontschürze, Seitenschweller, Dachspoiler, rote Bremssättel und einige Chromapplikationen inklusive des eingefassten GTi-Zeichens an der C-Säule drücken aus, dass mehr Leistung als üblich unter der Haube steckt. In diesem Peugeot sind es immerhin 147 kW/200 PS. Der 1,6 Liter großen Turbo-Vierzylinder-Benzinmotor ist einst in Zusammenarbeit mit BMW entstanden und unter anderem auch in Mini-Modellen verbaut.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×