Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.07.2011

12:03 Uhr

Range Rover Evoque

Über Sturm und Drang zum Aufwind

Quelle:ampnet

Kaum ein anderes Modell verkörpert derzeit einen stärkeren Imagewechsel als der Range Rover Evoque: Weg vom altbackenen Luxus-Geländewagen hin zum mutig gezeichnetem SUV-Coupé. Die Vorbestellungen stimmen positiv.

Frisches Design: An einen klassischen Range Rover erinnert der Evoque auf den ersten Blick nicht. ampnet

Frisches Design: An einen klassischen Range Rover erinnert der Evoque auf den ersten Blick nicht.

LiverpoolOb die Menschen von Land Rover wohl die Scorpions und deren Hit "Wind of Change" kennen? Auf jeden Fall erleben sie gerade eine entsprechende Sturm-und Drang-Phase. Dr. Ralph Speth, der Chef von Jaguar und Land Rover hält es für unmöglich, dass schon jemals in der Geschichte des Unternehmens ein Auto so früh mit 18.000 Vorbestellungen aufwarten konnte, lange bevor das Unternehmen liefern kann. In Deutschland wird der Range Rover Evoque zum Beispiel erst am 18. September, im Anschluss an die IAA, im Handel sein.

Speth ist sich sicher, dass der kleinste Range Rover für so manches Kompakt-SUV Gegenwind bringen wird. Land Rover jedenfalls sieht sich mit dem Neuen in einem starken Aufwind. Die Reaktionen auf den Evoque schon im Vorfeld des ersten Auftritts vor der Presse in seinem Heimatland rund um Liverpool fielen jedenfalls extrem positiv aus, so positiv, dass sich bei den eigenen Mitarbeitern bereits Begeisterung Bahn bricht. Der Evoque soll für Land Rover nicht nur den geschäftlichen Erfolg bringen und neue Käufer an das Kompakt-SUV-Segment und an die Marke heranführen. Er soll auch gleich die ganze Marke umkrempeln – von traditionell auf richtungweisend. So viel ist klar, seit ich heute noch einmal in einem klassischen Range Rover saß: Dessen Nachfolger kann nicht mehr so aussehen, wie wir ihn seit vielen Jahren gewohnt sind. Die Zeit der kleinen Schritte mit kaum sichtbaren Facelifts ist vorbei.

Gegen 1.000 Euro Aufpreis ist der Kompakt-SUV auch als dreitüriges Coupé erhältlich. ampnet

Gegen 1.000 Euro Aufpreis ist der Kompakt-SUV auch als dreitüriges Coupé erhältlich.

Dabei zeigt sich auch der Evoque als Range Rover mit dem typischen bulligen Gesicht mit breitem Grill und den schwarzen A-, B- und C-Säulen. Mit seinem spektakulären Unterfahrschutz vorn und hinten, den kurzen Überhängen und den großen Rädern verleugnet er trotz ungewöhnlich breiter Schultern seine Verwandtschaft nicht und auch nicht seine Herkunft aus der Gattung der komfortablen und luxuriösen Geländefahrzeuge. Doch niemand assoziiert mit diesem Auto noch Glencheck, Clubkrawatte oder Knickerbocker. Jeans, Cargohosen oder Business Casual passen besser in diese unkonventionelle Karosse. Papas Auto ist out für die Käufer des Evoque.

Der Evoque bricht mit der Range Rover Vergangenheit, wie der junge Erwachsene mit der Welt seiner Eltern, also eben nicht ganz. Der neue Range Rover gibt sich außen mit seiner fast brutal ansteigenden Keilform und der ebenso so dramatisch abfallenden Dach- und Fensterlinie zwar so ganz anders. Aber im Inneren bekennt er sich zur Tradition, zu den überkommenen Werten der Marke als luxuriöse Geländelimousine mit edlen Materialien und einem zwar modernen, aber immer noch wiedererkennbaren Stil. Der wird nicht nur den Töchtern und Söhnen von Range Rover-Besitzern gefallen, weil sie ihn gewohnt sind. Der Stil ist auch geeignet, neue Kunden zu beeindrucken, die noch nie über einen Range Rover nachgedacht haben.

Auch wenn der Evoque wohl mehr in den Städten anzutreffen sein wird, ist der kleine Range Rover geländetauglich. ampnet

Auch wenn der Evoque wohl mehr in den Städten anzutreffen sein wird, ist der kleine Range Rover geländetauglich.

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

tara

29.07.2011, 21:46 Uhr

Habe das Auto schon Original im Juni auf Sylt gesehen und auch schon in dem Auto gesessen. Einfach der Hammer. Stellt
alles in den Schatten was ich bis jetzt an SUV gesehen habe.
Der Einstiegspreis soll ab 33000,00€ anfangen.Wenn die Lieferzeit nicht zu lang ist werden ich wahrscheinlich bestellen.


Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×