Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2011

09:46 Uhr

Sparsamere Motoren und neue Sportmodelle

Klotzen statt kleckern

Quelle:dpa

Die neue Herbstmode ist da: Der Audi RS3 protzt mit 130 Extra-PS, eine erweiterte Motorenplatte bestückt den Alfa Romeo Mito und Suzuki punktet beim Kleinwagen Splash mit niedrigerem Spritverbrauch.

Als sportliches Sondermodell Abarth 500C Cabrio Italia trägt der kleine Fiat ein auffälliges blaues Lackkleid. Die Edition ist auf 150 Fahrzeuge limitiert. dpa

Als sportliches Sondermodell Abarth 500C Cabrio Italia trägt der kleine Fiat ein auffälliges blaues Lackkleid. Die Edition ist auf 150 Fahrzeuge limitiert.

KemptenAbarth zeigt neue Straßen-Sportwagen: Zwei sportliche Sondermodelle mit Straßenzulassung bringt die Fiat-Marke Abarth zur Internationalen Automobilausstellung IAA (15. bis 25. September) nach Frankfurt. Das Abarth 500C Cabrio Italia mit elektrischem Rolldach ist in auffälligem Blau lackiert und wird von einem 1,4 Liter großen und 118 kW/160 PS starken T-Jet-Motor angetrieben. Auf 100 km/h beschleunigt der Wagen laut Hersteller in 7,4 Sekunden, das Spitzentempo liegt bei 211 km/h, der Durchschnittsverbrauch bei 6,5 Litern.

Mit 216 km/h etwas schneller ist der Abarth Punto SuperSport, der 132 kW/180 PS aus einem 1,4-Liter-Turbobenziner schöpft und 6,1 Liter verbraucht. Zur Ausstattung gehören unter anderem Schalensitze. Beide Autos sollen nach der IAA in den Handel kommen. Preise gibt es noch nicht.

huGO-BildID: 20597814 Farbe: Misanorot Audi RS3 Sportback - 2011 PR

huGO-BildID: 20597814 Farbe: Misanorot Audi RS3 Sportback - 2011

130 Extra-PS für den Audi RS3: Der Tuner Abt bringt den Audi RS3 auf 346 kW/470 PS - das sind 130 PS mehr als beim Serienmodell. Der nachgeschärfte Kompaktwagen beschleunigt in vier Sekunden von Null auf Tempo 100 und fährt bis zu 285 km/h schnell, erklärt das Unternehmen. Die Leistungsspritze für den 2,5 Liter großen Fünfzylinder inklusive Turboumbau und Ladeluftkühler kostet 8.900 Euro. Hinzu kommen mindestens 49.900 Euro, die Audi für das Basisfahrzeug verlangt. Wem eine Steigerung auf 309 kW/420 PS genügt, muss dafür bei Abt 3.800 Euro investieren.

huGO-BildID: 15332505 digital manipulation: Ole Bunger www.pixoleb.com Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde 2009 PR

huGO-BildID: 15332505 digital manipulation: Ole Bunger www.pixoleb.com Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde 2009

Zwei neue Motoren für den Alfa Romeo Mito: Alfa erweitert die Motorenpalette des Mito. Der italienische Hersteller bestückt den Kleinwagen mit dem 63 kW/85 PS starken TwinAir-Benziner mit 0,9 Litern Hubraum, der schon in anderen Modellen des Fiat-Konzerns zum Einsatz kommt. Neu ist auch ein gleich starker 1,3-Liter-Diesel. Beide Turbo-Aggregate präsentiert Alfa Romeo im Mito auf der IAA in Frankfurt. Der Zweizylinder-Benziner mit Start-Stopp-Automatik verbraucht den Herstellerangaben zufolge 4,2 Liter (CO2-Ausstoß: 98 g/km), der überarbeitete Selbstzünder 3,5 Liter (CO2-Ausstoß: 90 g/km). Beide Motoren sollen im Mito kurz nach der Messe erhältlich sein.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×