Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.11.2012

14:23 Uhr

Test Garmin-Navi Dezl 560LT

Wenn das Wohnmobil zum Lkw wird

Quelle:MID

Mit dem Navi Dezl 560LT bietet Garmin ein Gerät an, das die besonderen Anforderungen des Lkw- und Wohnmobilverkehrs berücksichtigen soll, aber auch im Pkw einsetzbar ist. Ein nicht wirklich gelungener Spagat.

Obwohl das Garmin Dezl 560 LT auf ein Wohnmobil konfiguriert wurde, wie im Display oben links zu sehen, erteilte es Hinweise für Lkw. MID

Obwohl das Garmin Dezl 560 LT auf ein Wohnmobil konfiguriert wurde, wie im Display oben links zu sehen, erteilte es Hinweise für Lkw.

DüsseldorfDas Navi Garmin Dezl 560 LT gehört zu den wenigen Navigationsgeräten auf dem Markt, die eine spezielle Routenführung und damit verbundene Informationen für Wohnmobilfahrer versprechen. Das 399 Euro teure Gerät ist für den Einsatz im Lkw und Wohnmobil ausgelegt, soll aber auch im Pkw Verwendung finden.

Für den Wohnmobil-Modus müssen zunächst die Fahrzeugdaten wie zulässiges Gesamtgewicht, Breite, Länge, Höhe eingegeben und damit ein Profil erstellt werden. Wir beschränkten uns auf die meistverbreitete Obergrenze von 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, variierten mit Länge, Breite und Höhe – und landeten in der Realität stets im Lkw-Bereich. So wurden in der Programmierung Strecken ausgeschlossen, die für Lkw nicht zugelassen sind.

Wir sind sie trotzdem gefahren und konnten uns nicht erklären, warum wir sie hätten meiden sollen. Auf französischen und deutschen Straßen und Autobahnen wies das Gerät auf Geschwindigkeitsbegrenzungen hin, die für Lkw gelten, mitunter entsprachen diese nicht einmal den aktuellen Vorgaben.

Die größte Verwirrung hat eine Meldung auf einer ganz normalen stadtauswärts führenden Straße ausgelöst: "Kein LKW auf Straße voraus erlaubt. Nächste Abfahrt zu alternativer Straße nehmen". Dieser Hinweis war gleich dreifach falsch: Das Gerät wurde im Wohnmobil- und nicht im Lkw-Modus verwendet, die Straße war sehr wohl für Lkw erlaubt und bis zu dieser Straße besteht auch keine Möglichkeit, auf eine alternative Straße auszuweichen.

Der Fehler besteht offensichtlich darin, dass die Software ein Fahrzeug gleich zum Lkw macht, wenn es größer als ein Pkw ist. Doch die Besonderheit bei Wohnmobilen bis 3,5 Tonnen besteht darin, dass sie so schnell wie ein Pkw gefahren werden dürfen, mit ihren Ausmaßen jedoch in die Nähe eines Lkws kommen. Ein Gerät, das einem Wohnmobilreisenden helfen soll, müsste diese Besonderheit berücksichtigen. Das Testgerät war dazu nicht in der Lage.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×