Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.12.2011

13:38 Uhr

US-Hersteller Brammo

Elektromotorrad für deutsche Pendler

Quelle:dpa

Ein Elektromotorrad für die Stadt hat der US-amerikanische Hersteller Brammo im Angebot. Das Modell Enertia hat für 6.800 Euro aber nur eine geringe Reichweite.

Nicht nur die Optik ist für traditionelle Biker gewöhnungsbedürftig: Das City Modell Enertia vom US-Hersteller Brammo gibt es zum Stückpreis von 6.800 Euro. PR

Nicht nur die Optik ist für traditionelle Biker gewöhnungsbedürftig: Das City Modell Enertia vom US-Hersteller Brammo gibt es zum Stückpreis von 6.800 Euro.

Ashland/BurgkirchenEin Elektromotorrad für die Stadt hat der US-amerikanische Hersteller Brammo im Angebot. Das Modell Enertia leistet 13 kW/18 PS, wiegt 145 Kilogramm, ist maximal 100 km/h schnell und kann ab sofort für 6.800 Euro bestellt werden. Bei voll geladenen Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus verspricht Brammo eine Reichweite des Elektromotorrads Enertia von bis zu 70 Kilometern, geladen werden können die Energiespeicher in maximal drei Stunden an einer normalen Steckdose.

Der Hersteller garantiert 3.000 Ladezyklen. Brammo kündigte auch eine «Plus»-Version für Berufspendler mit doppelter Akku-Kapazität an, die rund 150 Kilometer weit kommen soll, aber mit 9.346 Euro auch deutlich teurer ist. Sie kommt voraussichtlich im Mai auf den deutschen Markt. Vom Europasitz im bayerischen Burgkirchen aus will das Unternehmen aus dem US-Staat Oregon zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein europäisches Händlernetz aufbauen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×