Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2000

15:44 Uhr

dpa-afx HAMBURG. Die Analysten der Berenberg Bank haben die Aktie der DaimlerChrysler AG erneut zum Kauf empfohlen. Dies teilte die Privatbank am Dienstag mit. Aufgrund der Konzentration des deutsch-amerikanischen Konzerns auf seine Kern-Kompetenz, den Automobil-Bau, erwarten die Analysten eine nachhaltige Wertsteigerung des Unternehmens. Das gegenwärtige Kursniveau von DaimlerChryler entspricht nach Ansicht des Bankhauses nicht dem tatsächlichen Potenzial des Unternehmens.

Frauke von dem Bussche, Analystin bei der Berenberg-Bank, erwartet bei DaimlerChrysler Effizienzsteigerungen bei neuen Modellen, die kontinuierliche Produkterneuerung und die Einführung neuer Modelle. Darüber hinaus führten die die Errichtung eines Internet-Marktplatzes und die Kooperation mit Mitsubishi im Kleinwagen-Segment zu Kostensenkungen. Außerdem sei die Erweiterung der Wertschöpfungskette bei DaimlerChrysler, etwa der Finanzdienstleistungen entscheidend.

Probleme sieht Bussche dagegen bei der Sparte Chrysler, wo im ersten Quartal 2000 der Umsatz zwar um 24 % wuchs, der bereinigte operative Gewinn aber um 7 % zurück ging. Außerdem nehme der Wettbewerbsdruck auf dem nordamerikanischen Automobil-Markt zu.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×