Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.07.2000

11:16 Uhr

vwd REMSCHEID. Der Autozulieferer Edscha AG, Remscheid, hat keinen Grund zum Pessimismus. Der Umsatz hat sich in dem zum 30. Juni beendeten Geschäftsjahr um zwölf Prozent auf mehr als 550 Mio. Euro erhöht, sagte Vorstandsvorsitzender Horst Kuschetzki. Auch die Ertragslage habe sich noch einmal gebessert. Die Rendite liege bei einer Quote von sechs Prozent.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr erreichte die Umsatzrendite vor Zinsen und Steuern (Ebit) einen Wert von 5,4 Prozent. Genaue Ertragszahlen will Edscha im Oktober vorlegen. Im Herbst soll eine Anleihe über 150 Mio Euro ausgegeben werden. Nachträglich soll damit der Kauf des US Jackson Automotive Group-Zulieferers finanziert werden. Die Auslandsexpansion habe sich etwas beruhigt, sei aber nicht abgeschlossen. Chancen werden in Asien gesehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×