Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2003

13:17 Uhr

Handelsblatt

BAA beflügelt Fraport-Aktien

Die Aktie des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport hat am Montag wegen deutlich gestiegener Passagierzahlen des britischen Konkurrenten BAA kräftig zugelegt. Fraport-Aktien kletterten im Nebenwerteindex MDaxbei hohen Umsätzen über sechs Prozent auf rund 18 Euro.

Reuters FRANKFURT. "Die Zahlen von BAA waren gut. Deswegen hofft der Markt jetzt darauf, dass die Fraport-Verkehrszahlen für den Dezember am Freitag ebenfalls gut ausfallen werden", sagte Mario Kristl, Analyst bei der Helaba Trust. Der Flughafenbetreiber BAA, der unter anderem Eigentümer des Londoner Flughafens Heathrow ist, hatte am Morgen berichtet, dass seine sieben Flughäfen im Dezember 2002 15,3 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahresmonat verzeichnet hatten. Die Titel von BAA verbuchten daraufhin ein Plus von über zwei Prozent.

Bereits am Freitag hatte die Fluggesellschaft Lufthansa für den Dezember 2002 fast 15 Prozent mehr Passagiere als im Vorjahresmonat gemeldet. Diese Erholungssignale rückten nun die Aktien der Flughafenbetreiber verstärkt in den Mittelpunkt, sagte Analyst Kristl. Christian Cohrs, Analyst bei der HypoVereinsbank, verwies zudem auf die günstige Bewertung der Fraport-Aktien: "Im Vergleich zu anderen Wettbewerbern ist die Fraport-Aktie sehr attraktiv. Allerdings vorausgesetzt, dass es nicht zu einer Militarisierung des Irak-Konfliktes kommt."

Von 20 Analysten stufen derzeit fünf die Aktie mit "Kaufen" ein, fünf erwarten, dass sie sich besser als der Markt entwickeln wird ("Outperform"). Sechs Analysten bewerten die Fraport-Aktie mit "Halten", vier rechnen damit, dass sie sich schlechter als der Markt entwickeln wird ("Underperform").

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×