Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.01.2002

14:53 Uhr

Handelsblatt

Bank of America steigert Quartalsgewinn

Höhere Einnahmen aus dem Kreditkarten- und Hypothekengeschäft haben bei der drittgrößten US-Bankengruppe Bank of America für einen Anstieg des Quartalsgewinns um fast 50 % gesorgt.

rtr CHARLOTTE. Wie die Bank am Dienstag in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina mitteilte, stieg der Gewinn im vierten Geschäftsquartal auf 2,06 Mrd. (Vorjahreszeitraum: 1,39 Milliarden) Dollar oder 1,28 (0,85) Dollar je Aktie. Wall Street Analysten hatten einer Umfrage von Thomson Financial/First Call zufolge im Schnitt mit einem Gewinn von 1,24 Dollar je Aktie gerechnet bei einer Bandbreite von 1,15 bis 1,30 Dollar.

Die Kunden hätten auf Grund der niedrigen Zinsen in den USA nach elf Zinssenkungen durch die US-Notenbank verstärkt zu Kreditkarten gegriffen und Hypotheken aufgenommen, erklärte das Kreditinstitut. Mit den höheren Erlösen aus den Gebühren habe die Bank Verluste ausgeglichen, die im vierten Quartal durch die gewachsene Zahl Not leidender Kredite entstanden seien.

Die Aktien der Bank of America waren am Freitag in New York mit 60,80 Dollar aus dem Handel gegangen. Der Aktienkurs war im vergangenen Jahr um 37 % gestiegen und hatte sich damit besser entwickelt als der Vergleichsindex, der Standard & Poor's Banken-Index, der im gleichen Zeitraum um 2,5 % gefallen war. Am Montag waren die US-Finanzmärkte wegen eines Feiertags geschlossen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×