Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.03.2003

08:13 Uhr

Banque de Luxembourg beste Investmentgesellschaft

Lipper prämiert Fonds in Deutschland

Jetzt verleiht auch das Fondsresearchunternehmen Lipper Inc. aus den USA Preise an Fonds in Deutschland. Gestern Abend vergaben Vertreter der zur Nachrichtenagentur Reuters gehörenden Firma in Frankfurt Preise an vier Investmentgesellschaften und insgesamt 56 Einzelfonds ("Lipper Fund Awards - Germany 2003").

ina FRANKFURT/M. Lipper zeichnete die Banque de Luxembourg als beste Investmentgesellschaft aus. Der Preis im Bereich gemischte Fonds ging an die gleiche Adresse. Die Auszeichnung im Sektor Anleihemanagement erhielt die Meag Munich Ergo Kapitalanlagegesellschaft. In der Sparte Aktien stand die britische Adresse First State Investments auf dem Siegertreppchen. Die Preise für den besten internationalen Aktien- und Rentenfonds gingen an den Panda Renditefonds DWS bzw. Ökovision.

Sowohl bei den Auszeichnungen für Gesellschaften als für Einzelfonds wertet Lipper Ertrag und Risiko der in Deutschland angebotenen Produkte. Die Ergebnisse über die vergangenen drei Jahre werden mit denen der Konkurrenzfonds verglichen. Im Detail ist diese so genannte "Information Ratio" das Qualitätskriterium für die Fondsbeurteilung.

Hier zu Lande ist schon seit knapp zehn Jahren Standard & Poor?s Information Services, früher Micropal, in Kooperation mit der Wirtschaftszeitschrift DMEuro aktiv. Seit Anfang der neunziger Jahre mischt auch die Anlagezeitschrift Finanzen bei Auszeichnungen mit. Sie greift auf eine hauseigene Datenbank zurück. Der Europa-Ableger der US-Fondsresearchfirma Morningstar will mittelfristig ebenfalls in das Award-Geschäft einsteigen, wie ein Sprecher der Deutschland-Dependance erklärt. In fast allen Fällen sind die deutschen Preise Teil von europäischen Auszeichnungen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×