Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2003

07:40 Uhr

Handelsblatt

Bargeld lacht beim Autokauf

Autokäufer in den USA haben es gut. Weil alle großen Hersteller unter Überkapazitäten leiden, bieten die Händler ihren Kunden großzügige Preisnachlässe und Kaufanreize.

HB. "Keep America Rolling" heißt die Rabattschlacht, die General Motors nach den Terroranschlägen losgetreten hat. Für den Kunden heißt das: Keine Zinsen mehr bei der Autofinanzierung. Und wer seinen Chevrolet oder Buick bar bezahlt, der erhält bis zu 3000 Dollar Preisnachlass. Dem Druck des Marktführers muss sich die Konkurrenz beugen. Um ihren Marktanteil zu halten, gewähren auch Ford und Chrysler zähneknirschend die hohen Rabatte. Auch die Deutschen können sich nicht entziehen, bei VW reichen die Preisnachlässe bis zu 1 100 Dollar, Audi gewährt bis zu 1600 Dollar, BMW und Mercedes verkaufen offiziell ohne Rabatte.

Das könnte sich bald ändern, denn ein Ende der Rabattschlacht ist nicht abzusehen. So hat GM-Chef Wagoner in Detroit die Kaufanreize für die meisten Modelle auf unbestimmte Zeit verlängert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×