Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

04.01.2001

22:30 Uhr

Reuters NEW YORK. Der Internet-Buchhändler Barnesandnoble.com plant die ditigale Publikation von Büchern. Das Unternehmen, dessen größten Aktionäre die Barnes & Noble Inc und die Bertelsmann AG sind, teilte am Donnerstag in New York mit, dieser Vertriebsweg solle den Autoren mit höheren Tantiemen attraktiver gemacht werden. Barnesandnoble.com werde den Autoren für die Bücher, die sie von ihrer Web-Site (http://www.bn.com) verkauft habe, 35 % des Preises weiterleiten. Ziel des Unternehmens sei die Belebung des Marktes von digitalen Publikationen, wo die Bücher auf PC heruntergeladen und gelesen werden könnten.

Die meisten digitalen Bücher würden zwischen 5,95 $ und 7,95 $ kosten, teilte Barnesandnoble.com weiter mit. Die Preise der digitalen Bücher würden dabei den Preisen der gedruckten Büchern entsprechen.

Barnesandnoble.com schlossen am Donnerstag an einer schwächeren Technologiebörse Nasdaq um 18,64 % im Plus bei 2-3/16 $.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×