Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2002

11:51 Uhr

Bayern München wird gesponort

Opel dementiert Motorsport-Ausstieg

Opel wird der deutschen Tourenwagen-Szene auch künftig erhalten bleiben und sich nicht aus dem Motorsport zurückziehen. "An unserer Entscheidung, mit sechs Astra Coupe an der DTM teilzunehmen, hat sich nichts geändert", sagte Opel-Chef Carl-Peter Forster.

sid RÜSSELSHEIM. "Unsere Vorbereitungen liegen voll im Plan, und wir werden uns außerdem mit allen an der Meisterschaft beteiligten Firmen um eine internationale Verbreiterung der Basis und die Teilnahme weiterer Hersteller einsetzen."

Über die DTM-Teilnahme hinaus wird Opel auch in diesem Jahr sein Engagement als Motorenlieferant in der Formel 3 fortsetzen. Bei der zurzeit laufenden Rallye Monte Carlo findet außerdem die internationale Wettbewerbspremiere des Opel Corsa Super 1600 statt.

Am Mittwoch hatte die Adam Opel AG die Verluste aus dem operativen Geschäft 2001 auf 674 Mill. Euro beziffert und gleichzeitig Nullrunden bei Löhnen und Gehältern 2002 und 2003 angekündigt. Weihnachts-Gratifikationen sollen auf den tariflichen Mindestanspruch von 50 % gekürzt werden.

Das Engagement als Sponsor des deutschen Fußballmeisters Bayern München hatte Opel bereits Ende vergangenen Jahres aufgekündigt. Als Geldgeber fungiert die deutsche Filiale des US-Konzerns General Motors auch beim Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf und dem Basketball-Bundesligateam der Frankfurt Skyliners.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×