Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2002

10:06 Uhr

Bedeutende Strukturierungsmaßnahmen stehen bevor

Ford verliert 1 Milliarde Dollar

Die Ford Motor Co hat einer Kombination aus verbesserter Technik und einem stark fallenden Palladium-Preis einen Verlust von einer Mrd Dollar zu verdanken.

vwd DEARBORN. Ford habe angesichts eines erwarteten Preisanstiegs Palladium eingekauft, während die Forschungslabors erfolgreich die Abhängigkeit von Palladium zurückfahren konnten, erläutert Nick Scheele, Chief Operating Officer (COO) Industrievertretern. Gleichzeitig fiel der Preis für Palladium, ein Metall für den Einsatz in Katalysator-Konvertern, auf rund 400 $ pro Troygewicht (31,10348 gr). Ford hatte rund 1 500 $ für den Einkauf bezahlt.

Der Verlust trifft Ford in einer Zeit, in der sich der US-Fahrzeugbauer ohnehin Einiges vorgenommen hat. Am Freitag hatte Ford einen Turnaround-Plan über neun Mrd $ vorgelegt, der die Schließung von fünf Werken in Nordamerika und den Abbau von 35 000 Arbeitsplätzen umfasst. Es könnten weitere Stellenstreichungen auf das Unternehmen zukommen, sagte Scheele.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×