Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.06.2000

13:51 Uhr

dpa-afx DÜSSELDORF. Die aktuelle Konstellation technischer Indikatoren verspricht nach Meinung der WGZ-Bank einen baldigen Aufwärts-Trend für die Aktie der DaimlerChrysler AG. Das teilten die Analysten der Düsseldorfer Bank am Freitag mit. Nach den Fibonacci-Relationen lasse sich ein vorläufiger Tiefkurs der DaimlerChrysler-Aktie von 53,80 Euro errechnen. Fibonacci-Relationen können in der Natur beobachtet werden, Technische Analysten ziehen daraus Rückschlüsse für Aktienkurse.

Risikobewusste Anleger sollten daher bei 54 Euro kaufen, gleichzeitig aber mit engem Stop agieren. Die Indikatoren signalisierten durch ihre überverkaufte Situation eine Erholung. Der Wert könne sich in der erwarteten Gewinnphase bis an seine abwärts gerichtete Trendlinie erholen. Sie verlaufe derzeit bei 65 Euro.

Der Stochastik-Oszillator habe in der vergangenen Woche zwar ein erneutes Verkaufs-Signal generiert, doch sei zu erwarten, dass er in den nächsten Tagen eine positive Tendenz anzeige. Grund dafür seien Divergenzen zum Kursverlauf. Durch das Verweilen im überverkauften Terrain gewinne das generierte Signal dann an Signifikanz.

Auch die Indikatoren auf Wochenchart-Basis kündigten durch ihre überverkaufte Situation eine deutliche Erholung des Aktien-Wertes an.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×