Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

01.01.2001

16:04 Uhr

Reuters KÖLN. Der Privatfernsehsender RTL hat im vergangenen Jahr in der Altersgruppe der 14 bis 49-jährigen mehr Zuschauer als die übrigen Sender erreicht, gab aber im Vorjahresvergleich Marktanteile ab. In dieser für die Werbewirtschaft wichtigsten Zuschauergruppe habe RTL einen Anteil von 17,3 % erzielt, gefolgt von den Wettbewerbern Pro 7 mit 13,3 und Sat 1 mit 12,0 %, teilte der Sender am Sonntag unter Berufung auf Daten der Gfk Fernsehforschung mit. Beim Gesamtpublikum lag RTL nach eigenen Angaben mit einem Marktanteil von 14,3 % gleichauf mit der ARD und vor dem ZDF mit 13,3 %.

Nach eigenen Angaben ist RTL damit seit 100 Monaten in Folge Marktführer in der für die Privatsender entscheidenden Zielgruppe der 14 bis 49-Jährigen. Im Vorjahresvergleich büßte RTL in diesem Segment allerdings 0,5 %punkte ein. Den leichten Rückgang der Marktanteile im Vorjahresvergleich führte eine RTL-Sprecherin auf die insgesamt fortschreitende Fragmentierung des Fernsehmarktes zurück. Für das Abschneiden des Senders machte RTL hohe Zuschauerzahlen in nahezu allen Fernsehformaten verantwortlich. 36 RTL-Sendungen erreichten über eine Million Zuschauer. Unter den 25 erfolgreichsten Sendungen war die Quizsendung "Wer wird Millionär?" den Angaben zufolge 16 Mal vertreten, die Formel 1 sieben Mal.

Unter den großen Sendern konnte den Angaben zufolge nur das ZDF mit 8,2 % seinen Marktanteil bei den 14- bis 49-jährigen halten, die ARD dagegen büßte 0,2 %punkte ein. Bei den anderen Privatsendern verloren Pro 7 0,2 %punkte und Sat 1 0,8 %punkte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×