Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

18:30 Uhr

vwd DENVER. Qwest Communications International Inc., wird 22,22 Mill. ihrer Stammaktien von Bell-South Corp., Atlanta, für 45 $ pro Aktie in bar zurückkaufen, woraus sich ein Gesamtvolumen von rund einer Mrd. Dollar errechnet. Wie Qwest am Dienstag bekannt gab, sollen die Aktien für Mitarbeiterbeteiligungs- und Stock-Options-Programme verwendet werden. Nach dem Rückkauf würde Bell-South noch rund 3,1 Prozent bzw 51,78 Mill. Stammaktien von Qwest halten. Zurzeit befänden sich 1,7 Mrd. Aktien des Unternehmens im Umlauf. Bell-South habe außerdem zugestimmt, innerhalb von vier Jahren Dienstleistungen für 250 Mill. $ von Qwest zu beziehen und dafür mit Aktien zu bezahlen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×