Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2001

14:16 Uhr

dpa/afx GÜTERSLOH. Der Medienkonzern Bertelsmann will für seine Mitarbeiter weltweit eine Gewinnbeteiligung einführen. Das schrieb Vorstandschef Thomas Middelhoff im Geschäftsbericht 1999/2000 (30. Juni), der am Dienstag veröffentlicht wurde. Die Erfolgsbeteiligung, die die deutschen Bertelsmann-Beschäftigten bereits erhalten, soll in diesem Jahr erstmals an die Mitarbeiter des Gütersloher Medienhauses in den USA gezahlt werden, ergänzte ein Pressesprecher.

In Deutschland beschäftigte Bertelsmann Mitte vergangenen Jahres rund 31.000 Menschen. Danach folgten die USA mit knapp 17 000 Mitarbeitern. Weitere 28.000 Männer und Frauen stehen in den übrigen Ländern der Welt auf der Bertelsmann-Gehaltsliste. Im Geschäftsjahr 1999/2000 hatte Europas größter Medienkonzern für seine deutschen Mitarbeiter 35 Mill. Euro in Form von Genussscheinen als Gewinnbeteiligung ausgeschüttet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×