Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.01.2003

10:40 Uhr

Besser als Markterwartungen

KLM verbucht Quartalsverlust

Die niederländische Fluggesellschaft KLM hat im dritten Geschäftsquartal etwas weniger Verlust gemacht als von Analysten erwartet.

Reuters AMSTERDAM. Die sich verschlechternde Marktlage und die verschärfte Krise im Nahen Osten hätten den Erholkurs der Gesellschaft aber unterbrochen, teilte KLM am Donnerstag mit. Der Nettoverlust habe im Berichtsquartal 66 Millionen Euro oder 1,41 Euro je Aktie betragen nach 94 Millionen Euro im Vorjahr. Analysten hatten im Mittel einen Nettofehlbetrag von rund 73 Millionen Euro erwartet.

Für das vierte Quartal ging Europas viertgrößte Fluggesellschaft davon aus, dass sich der derzeitige Abwärtstrend bei den Buchungen fortsetze. Zudem bekräftigte KLM, im laufenden Geschäftsjahr 2002/2003 (bis Ende März) sei wahrscheinlich nicht mehr mit einem operativen Gewinn zu rechnen. An der Amsterdamer Börse stieg der KLM-Aktienkurs um rund 0,8 Prozent auf 8,47 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×