Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.01.2003

13:05 Uhr

"Bessere Wachstumschancen als eigenständige Firma"

Buderus erteilt Übernahmegerüchten eine Absage

Die Buderus AG hat bekräftigt, für sich als eigenständige Firma bessere Wachstumschancen zu sehen und damit möglichen Übernahmeinteressenten eine Absage erteilt.

Reuters FRANKFURT. Es sei sinnvoller für Buderus, eine eigenständige Strategie zu verfolgen und über innere Zuwächse sowie Firmenzukäufe zu wachsen, sagte der Vorstandsvorsitzende Uwe Lüders am Mittwoch in Frankfurt.

Lüders entgegnete mit seinen Äußerungen Spekulationen um einen Übernahmeversuch des Autozulieferers Bosch, der jüngst seinen Anteil an Buderus aufgestockt hatte und bereits vor einem Jahr daran gescheitert war, den Heiztechnikkonzern zu übernehmen. Lüders sagte, er wisse zurzeit nichts von konkreten Gesprächen von Buderus-Großaktionären über den Verkauf ihrer Anteile. "Insofern gibt es zu dem Thema keine Neuigkeiten", betonte er mit Blick auf die Bosch-Gerüchte. Sollte Bosch jedoch einen Übernahmeversuch planen, gehe er davon aus, dass sich das Unternehmen in den kommenden Wochen dazu äußern werde.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×