Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.01.2001

11:44 Uhr

vwd MAINZ. Der frühere Finanzvorstand der EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring, Florian Haffa, hat in den vergangenen zwölf Monaten EM.TV-Aktien verkauft. Dies sagte sein Anwalt Wolfgang Dingfelder am Dienstag in Mainz, wollte aber die Zahl der verkauften Aktien nicht nennen. Haffa steht ebenso wie sein Bruder Thomas, der Vorstandsvorsitzender des Medienunternehmens ist, unter dem Verdacht des Insiderhandels und Betrugs im Zusammenhang mit dem tiefen Fall der EM.TV-Aktie und Prognosen, die stark korrigiert werden mussten.

Die Zahl der Aktien, die Florian Haffa verkauft habe, werde vom Staatsanwalt geklärt, sagte der Anwalt. Die Haffas sagten am Berichtstag in Mainz als Zeugen im Verfahren gegen den Börsenbrief-Herausgeber Egbert Prior aus, dem Verstöße gegen das Wertpapierhandelsgesetz vorgeworfen werden.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×