Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

07.02.2001

18:30 Uhr

Beta-Test

EM.TV reduziert Stellen bei Internet-Tochterunternehmen

Der angeschlagene Medienkonzern EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring, plant, 25 Stellen noch im ersten Quartal bei seinem Internetunternehmen Junior GmbH-Web einzusparen.

vwd UNTERFÖHRING. Der Medienkonzern begründete dies am Mittwoch mit Schwierigkeiten in der gesamten Dot.com-Branche. Deshalb werde die Effizienz der bestehenden Unternehmensstruktur überprüft und zur Absicherung der künftigen Entwickung des 73,4-prozentigen Tocherunternehmens Personal abgebaut. An dem Plan, die virtuelle Kinderwelt mit einem Partner oder als eigenen virtuellen Internet Service Provider (ISP) ins Web zu stellen, halte EM.TV fest.

Der Sprecher des Unternehmens, Michael Birnbaum, erklärte auf Anfrage, "wir glauben an das Projekt". Kinder könnten nicht nur den Umgang mit dem Computer lernen, sondern bekämen auch spielerisch eine Menge an Bildung vermittelt. Derzeit liefen mit mehreren Internet-Anbietern Gespräche. Ein Beta-Test der Internet-Plattform Junior-Web, die gerade entwickelt wird, sei für März geplant. Junior-Web, das eine 100 % sichere Welt im Web für Kinder werden soll, möchte die Inhalte der EM.TV-Dachmarke Junior im Internet exklusiv verwerten.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×