Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.02.2001

12:46 Uhr

"Bild"-Chef Diekmann sucht Kontakt mit Umweltminister

Trittin prüft juristische Schritte gegen Springer-Verlag

Bundesumweltminister Jürgen Trittin will juristische Schritte gegen den Springer-Verlag wegen des falsch beschrifteten Demo-Fotos in der "Bild"-Zeitung prüfen. In der "Bild" war am Montag ein verschwommenes Foto aus dem Jahr 1994 erschienen, das Trittin neben vermummten Demonstranten zeigt.

ap BERLIN. Bundesumweltminister Jürgen Trittin will juristische Schritte gegen den Springer-Verlag wegen des falsch beschrifteten Demo-Fotos in der "Bild"-Zeitung prüfen. "Wir sind nicht bereit, das auf uns sitzen zu lassen", sagte der Grünen-Politiker am Freitag in Berlin. "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann sagte derweil, er habe den Kontakt mit Trittin gesucht, ihn bisher jedoch nicht erreicht.

In der "Bild" war am Montag ein verschwommenes Foto aus dem Jahr 1994 erschienen, das Trittin neben vermummten Demonstranten zeigt. Rote Hinweise deuteten auf einen "Bolzenschneider" und einen "Schlagstock" hin. Beide Gegenstände waren allerdings falsch identifiziert worden, wie die "Bild"-Zeitung später einräumte.

Trittin bezeichnete das Bild als "eine in der Geschichte bundesdeutscher Publizistik nie da gewesene Montage". Auf die Frage, was Springer gegen ihn haben könnte, sagte er, das falle ins Reich der Spekulationen. Seine Auseinandersetzung mit dem Springer-Verlag nannte Trittin auch als Grund, warum er sich am Vorabend nicht den Atomgegnern der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg stellte, sondern stattdessen nach Hamburg reiste.

Diekmann äußerte im DeutschlandRadio erneut sein Bedauern über den Fehler. Er betonte jedoch auch, dass das Bild "von niemandem bewusst manipuliert oder verfälscht" worden sei. "Wenn ich von Manipulation rede, rede ich von Vorsatz. Und hier hat es keinen Vorsatz gegeben, sondern einen Fehler." Daraus seien "intern Konsequenzen" gezogen worden.



Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×