Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2002

15:48 Uhr

Biotechnologie

Qiagen: Neues Produktionszentrum in USA

Das Biotechnologie-Unternehmen Qiagen hat in Montgomery County (Maryland) ein neues Produktions- und Forschungszentrum eröffnet, das gleichzeitig neues Nordamerika-Hauptquartier des niederländischen Konzerns werden soll.

Reuters VENLO. In dem neuen Komplex würden rund 300 Mitarbeiter beschäftigt werden, teilte die am Neuen Markt gelistete Gesellschaft am Freitag mit. "Die neuen Produktionsmöglichkeiten sollten das Risiko von Währungsfluktuationen vermindern und die Logistik verbessern", sagte Finanzvorstand Peer Schatz laut einer Pressemeldung. Qiagen, Weltmarktführer im Bereich der Aufreinigung von Nukleinsäuren, erwirtschaftet den Angaben zufolge rund 60 % seiner Erlöse in den USA.

Die Analysten von Morgan Stanley bekräftigten unterdessen ihre "Strong Buy"-Empfehlung für die auch an der amerikanischen Wachstumsbörse Nasdaq gelisteten Qiagen-Titel. "Wir gehen davon aus, dass sich der Qiagen-Wert kurzfristig überdurchschnittlich entwickelt, da die Investoren immer mehr davon überzeugt sind, dass das Geschäft wieder normal läuft und die Wachstumsaussichten weiterhin stimmen", hieß es zur Begründung in einer Kurzstudie vom Freitag. Das Qiagen-Kursziel sehen die Analysten bei 25 $. An der New Yorker Nasdaq waren Qiagen-Aktien am Donnerstag bei 20,50 $ aus dem Handel gegangen.

Die Aktien der im Nemax-50 mit am schwersten gewichteten Qiagen kletterten in einem gut behaupteten Marktumfeld um 3,2 Prozent auf 23,64 Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×