Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.03.2003

12:45 Uhr

Bis zu sieben Tote

Schwere Gefechte an der Grenze in Kaschmir

Bei Artilleriegefechten zwischen den Atommächten Indien und Pakistan sind im geteilten Kaschmir bis zu sieben Menschen ums Leben gekommen. Beide Seiten machten am Samstag widersprüchliche Angaben über den Hergang.

HB/dpa NEU DELHI/ISLAMABAD. Nach indischer Darstellung feuerten pakistanische Einheiten am Freitag etwa 30 Artilleriegeschosse auf indisches Territorium. Sie töteten dabei vier Soldaten und verwundeten zwei schwer. Indische Truppen hätten zurückgeschossen.

Ein pakistanischer Armeesprecher sagte, durch das indische Feuer seien auf der pakistanischen Seite der Grenze drei Frauen getötet worden. Er bestritt, dass auch die pakistanische Armee geschossen habe.

Bei einer Schießerei im indischen Teil Kaschmirs kamen am Samstag mindestens zwei Muslimrebellen und zwei Soldaten ums Leben. Das berichtete der indische Fernsehsender Star News.

Indien und Pakistan haben seit 1947 drei Kriege gegeneinander geführt. Im indischen Teil Kaschmir kämpfen Muslimmilizen für den Anschluss der Region an Pakistan.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×