Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.07.2000

12:11 Uhr

Handelsblatt

„Blue Card“ auch in Hessen: Unbefristeter Aufenthalt für IT-Experten

Computer- Experten mit einem Arbeitsvertrag bei hessischen Unternehmen dürfen jetzt ohne Beschränkung einreisen und unbefristet bleiben

dpaWIESBADEN. Nach dem Vorbild von Bayern dürfen Computer- Experten aus dem Ausland mit einem Arbeitsvertrag bei hessischen Unternehmen dort künftig ohne Beschränkung einreisen und unbefristet bleiben. Das ist der Kern einer "Blue-Card"-Regelung, die Hessens Innenminister Volker Bouffier (CDU) am Dienstag in Wiesbaden vorgestellt hat. Vorbild sei Bayern, wo die seit Anfang Juli geltende "Blue Card" auch für Spitzenkräfte anderer Branchen denkbar ist.

Die Aufenthaltsgenehmigung in Hessen sei an die Arbeitserlaubnis und den Job geknüpft. Bei Verlust der Arbeitsstelle werde den Eingereisten eine Übergangsfrist von "zwei bis drei Monaten" gewährt, um sich eine neue Stelle zu suchen. Danach müsse das Land "beim Aufenthaltsrecht reagieren können", sagte Bouffier. Die "Blue-Card"- Regelung sei deutlich besser als die befristete und auf ein Kontingent festgelegte Green-Card-Regelung der Bundesregierung, meinte er. Beim Nachweis eines öffentlichen Interesses solle die "Blue Card" in Hessen auch auf andere Hochtechnologiebereiche ausgedehnt werden können.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×