Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.02.2002

15:12 Uhr

BMW-Aktie profitiert von Absatzzahlen

Dax pendelt um Schlusskurs

Die meisten deutschen Standardwerte haben am frühen Freitagnachmittag nahezu unverändert zum Vortagesschlusskurs gestanden.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Leitindex Dax fiel leicht um 0,02 % auf 4 862 Punkte. Am Neuen Markt sank der Nemax-50 um 0,07 % auf 1 055 Zähler. Der MDax der mittelgroßen Werte fiel um 0,25 % auf 4 325 Punkte. Nach den deutlichen Verluste der vergangenen Tage herrsche Unsicherheit am Markt, sagten Händler. Daher hielten sich viele Investoren zurück. Die Umsätze seien entsprechend gering.

BMW -Aktien stiegen um 1,25 % auf 40,54 Euro. Der Automobilhersteller hat im Januar weltweit 18,7 % mehr Fahrzeuge abgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat und damit Analysten positiv überrascht. Auch die Papiere von Daimler-Chrysler und Volkswagen waren am Nachmittag gefragt.

Die Aktien der Deutschen Telekom verloren 1,55 % auf 15,26 Euro. Nach Einschätzung von Händlern litt die T-Aktie unter einem Pressebericht, demzufolge der geplante Kabelnetzverkauf der Telekom an Liberty Media endgültig vor dem Aus steht. Für die Deutsche Telekom wären das schlechte Nachrichten, da sie die Finanzspritze von Liberty zum Schuldenabbau benötigt.

Zudem verliert die Deutsche Telekom im Dax an Gewicht, wenn die Deutsche Börse AG im Herbst den Index nach Streubesitz neu gewichtet. Der Bonner Konzern verliert dann die Spitzenstellung und sackt auf Rang 4 ab. "Investoren, die mit ihren Fonds den Dax nachbilden, werden dann wohl T-Aktien verkaufen", sagte ein Händler.

Aus dem gleichen Grund fielen SAP -Titel um 1,84 % auf 151,56 Euro. Die Papiere werden bei der Dax-Umstellung von Rang 4 auf Rang 7 abrutschen. Dagegen gewannen Papiere des Chipherstellers Infineon 3,37 % auf 24,81 Euro. Im Rennen um eine Kooperation mit der südkoreanischen Hynix Semiconductor wird Infineon Presseberichten zufolge mittlerweile als starker Wettbewerber der Micron Technology gehandelt.

Am Rentenmarkt verlor der Bund-Future 0,2 % auf 107,48 Punkte. Der Rentenmarkt-Index Rex gab um 0,19 % auf 112,72 Zähler nach. Die Umlaufrendite betrug 4,79 (Donnerstag: 4,61) Prozent. Der Kurs des Euro ist am Freitag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,8740 (Donnerstag: 0,8664) $ fest. Der $ kostete damit 1,1442 (1,1542) Euro.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×