Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2001

11:49 Uhr

dpa YPERN. Der angeschlagene Weltmarktführer für elektronische Spracherkennungssysteme, Lernout & Hauspie in Ypern, hat einen neuen Chef. Der frühere Chef des belgischen Energieversorgers Tractebel, Philippe Bodson, rückte an die Stelle des US-Amerikaners John Duerden, teilte das Unternehmen mit. Firmen-Mitgründer Jo Lernout zog sich zudem aus dem so genannten Board of Directors zurück. Bodson gilt in Belgien als erfahrerer Sanierer und Industriekapitän.

Das seit Wochen kriselnde Unternehmen hatte erst Anfang Januar unter harten Auflagen Gläubigerschutz erhalten und ist damit bis Ende Juni von Zahlungsverpflichtungen befreit. Lernout & Hauspie werden Fehler und Bilanz-Unregelmäßigkeiten vorgeworfen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×