Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2000

11:07 Uhr

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Berliner Condat AG sind am Montag mit Gewinnen am Neuen Markt gestartet. Condat bringt nach Unternehmensangaben mobile Kommunikation und betriebliche Information zusammen. Auf Basis eigener technologischer Plattformen integriere Condat Mobilfunk-Produkte und Anwendungen durch eigene Software und Produkte zu neuen Mobilfunkpaketen.

Nach einem Emissionswert je Aktie von 22 Euro startete der Titel am Montag am Neuen Markt mit 30 Euro. Im Laufe des Vormittags kletterte der Wert auf einen vorläufigen Höchstwert von 35,50 Euro, bevor er sich bei 35 Euro einpendelte. Der Nemax-All-Share (Performance-Index) notierte zu diesem Zeitpunkt mit 5 591,62 Punkte um 3,22 Prozent fester als am Vortag.

"Die Aktie füllt eine Nische", sagte eine Händlerin einer Stuttgarter Bank. Der Titel werde umso interessanter, je mehr sich verschiedene Systeme internationaler Anbieter am Markt überdeckten, sagte die Brokerin. Ihrer Einschätzung zufolge kann der Titel in den kommenden Wochen bis auf 50 Euro ansteigen.

Das Zeichnungsvolumen für die 2 659 600 nennwertlosen Stückaktien überstieg das angebotene Aktienvolumen um das 22,6-fache, gab das federführende Institut DG Bank AG an. Im vergangenen Jahr verzeichnete Condat einen Umsatz in der Höhe von 29,171 Mill. DM und ein Vorsteuerergebnis von 2,409 Mill. DM.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×