Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2001

10:14 Uhr

Börsengang für dieses Jahr geplant

Balcke-Dürr übertrifft geplanten Umsatz in 1999/2000

Der Energieanlagenbauer Balcke-Dürr AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr nach eigenen Angaben mehr umgesetzt als erwartet. Der Umsatz im Geschäftsjahr 1999/2000 sei um 42 % auf rund 2,8 Mrd. DM gestiegen, teilte das Unternehmen heute mit.

Reuters RATINGEN. Der hohe Umsatz sei im wesentlichen auf die Geschäftsbereiche Gebäudetechnik und Energiesysteme zurückzuführen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit sei auf 44 Mill. DM von 41 Mill. DM im Vorjahr angewachsen. Die Dividende pro Stückaktie liege bei 0,80 DM zuzüglich eines Bonus von 0,50 DM.

Für das laufende Jahr erwartet die Tochtergesellschaft der Babcock Borsig den Angaben zufolge beim Auftragseingang und Umsatz ein Volumen von 2,6 Mrd. DM. Um für das weitere Wachstum der Windkraftgruppe innerhalb des Konzerns eine angemessene Kapitalbasis zu schaffen, werde ein Börsengang des Bereichs angestrebt. Zeitpunkt und Börsensegment stünden derzeit noch nicht fest, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Angestrebt sei der Börsengang in diesem Jahr. Für die Entscheidung über das Börsensegment müsse zunächst ein vernünftiges Marktumfeld gefunden werden, hieß es weiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×