Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.06.2000

18:16 Uhr

Börsengang wurde Ende Mai verschoben - Zeichnungsfrist 3. bis 10. Juli

Internethändler LetsBuyIt.com will am 12. Juli an den Neuen Markt

Zweiter Anlauf für den Internethändler: Ende Mai wurde der Börsengang verschoben, weil die Kurse am Neuen Markt stark nachgaben.

dpa FRANKFURT. Nach der Verschiebung seines ursprünglich für Juni geplanten Börsengangs will der Internethändler LetsBuyIt.com jetzt am 12. Juli an den Neuen Markt. Wie der Anbieter von Einkaufsmöglichkeiten im Internet am Dienstag in Frankfurt mitteilte, soll die Zeichnungsfrist vom 3. Juli bis 10. Juli laufen. Konsortialführer der Emission ist die Bank Robertson Stephens.

Ursprünglich wollte das Unternehmen schon am 7. Juni an die Börse gehen. Der Börsengang wurde aber Ende Mai verschoben mit der Begründung, dass das Unternehmen im gegenwärtigen Marktumfeld keine Möglichkeit für eine "faire" Bewertung sehe. Das niederländische Unternehmen LetsBuyIt.com erzielte nach eigenen Angaben 1999 einen Nettoumsatz von 2,18 Millionen Euro (4,27 Mill. DM) und im ersten Quartal 2000 3,95 Mill. Euro. Die Firma ist in 14 Ländern tätig, wurde Anfang 1999 gegründet und beschäftigt derzeit 350 Mitarbeiter.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×