Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.07.2000

13:25 Uhr

vwd DÜSSELDORF. Die Wapme Systems AG, Düsseldorf, verschiebt die Erstnotiz am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse um einen Tag auf den 5. Juli. Wie ein Unternehmenssprecher weiter erklärte, lief die Zeichnungsfrist länger als ursprünglich geplant. Anstatt am 30. Juni seien die Bücher erst am Mittag des 3. Juli geschlossen worden. Aus diesem Grund verschiebe sich die Erstnotiz um einen Tag nach hinten, hieß es zur Begründung. Am vergangenen Freitag hatte Wapme die Bookbuilding-Spanne von 25,00 bis 29,00 Euro auf 19,00 bis 22,00 Euro nach unten korrigiert.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×