Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

20.02.2002

12:05 Uhr

Handelsblatt

Brainpower mit deutlichem Umsatzplus

Der niederländische Softwareanbieter Brainpower hat im vierten Quartal 2001 bei einer annähernden Verdoppelung seines Umsatzes ein schlechteres operatives Ergebnis als im Vorjahreszeitraum erzielt. Zugleich bestätigte Brainpower seine Prognose eines positiven Ebitda im vierten Quartal 2002.

rtr FRANKFURT. Das am Neuen Markt gelistete Unternehmen teilte mit, der Umsatz sei im vierten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 93 % auf 2,43 Mill. ? gestiegen. Der operative Verlust (Ebitda) habe sich auf 1,8 Mill. ? nach minus 1,1 Mill. ? im Vorjahreszeitraum erhöht. Brainpower bekräftigte, im vierten Quartal 2002 ein positives Ebitda erreichen zu wollen. Die operativen Verluste vor Restrukturierungskosten hätten sich in den vergangenen Quartalen kontinuierlich verringert. Zu dem Optimismus bezüglich der schwarzen Zahlen trage auch die Liquidität bei, die Ende des abgelaufenen Jahres bei 13,6 Mill. ? gelegen habe.

Im Gesamtjahr 2001 lag der Umsatz den Angaben zufolge bei 7,83 Mill. ?. Gegenüber dem Vorjahr sei dies ein Plus von 116 %. Den operativen Verlust (Ebitda) für 2001 bezifferte Brainpower mit 9,9 Mill. ? nach einem Minus von 2,9 Mill. ? im Vorjahr.

Brainpower stellt nach eigenen Angaben Software her, mit der professionelle Anleger den Kapitalmarkt analysieren können. Die Firma hatte Anfang November einen Aufschub bei der Anwendung der Delisting-Regeln der Deutschen Börse AG auf den 1. April 2002 erwirkt. Die Regeln sehen unter anderem vor, dass Firmen, deren Aktien längere Zeit unter einem Euro gehandelt werden und deren Marktkapitalisierung dauerhaft unter 20 Mill. ? liegt, vom Neuen Markt ausgeschlossen werden. Die Brainpower-Aktie hatte vor rund vier Wochen das letzte Mal über einem Euro notiert und pendelte bis zum Mittwochmittag in einem schwachen Gesamtmarkt um ihren Vortagesschlusskurs von 0,9 ?.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×