Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.07.2000

17:16 Uhr

dpa POTSDAM. Der frühere Chef des brandenburgischen Verfassungsschutzes, Hans-Jürgen Förster, wechselt ins Bundesinnenministerium nach Berlin. Der 52-Jährige habe am Mittwoch seinen letzten Arbeitstag als Leiter der Polizeiabteilung im Landesinnenministerium gehabt, sagte Ministeriumssprecher Heiko Homburg auf dpa-Anfrage.

Noch im Juli werde er sein Amt als stellvertretender Leiter der Abteilung Innere Sicherheit in dem Bundesministerium antreten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×